Unternehmen & Management

Ein Drittel aller Tachostände manipuliert

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Nach aktuellen Schätzungen ist rund ein Drittel aller Tachostände manipuliert", sagt Thomas Leicht, Vorstandschef der Gothaer. "Für uns wird es richtig teuer, wenn die Zähler um einige Zehntausend Kilometer zurückgestellt werden und wir nach einem Kfz-Totalschaden zu viel zahlen." Bei bestimmten Schäden, setzt die Gothaer grundsätzlich Gutachter ein.
Angesichts der vier Mrd. Euro, die Versicherungsbetrug branchenweit jährlich an Kosten verursacht, sind die Unternehmen längst hellhörig geworden: Bei Brillen prüft die Gothaer fast jeden Fall. "Wir sehen das als präventive Maßnahme. Der Kunde soll wissen, dass wir nicht wahllos auszahlen", sagt Thomas Leicht in der aktuellen Ausgabe von Capital. Auch bei Blitzschäden ist der Versicherer alarmiert. Auffällig seien Meldungen mit kaputten Staubsaugern: "Den meisten Staubsaugern kann die Überspannung gar nichts anhaben", plaudert er aus dem Nähkästchen.
Die teuersten Betrügereien sind für ihn Schadenanzeigen zu begehrten Geräten wie iPads, "die ausgerechnet dann kaputt gehen, wenn das Nachfolgemodell kommt." Selbst wenn ein Betrug nicht zu beweisen ist, hat der Versicherer noch eine Handhabe: "Wenn die Schadensursache nicht plausibel ist, lehnen wir die Zahlung ab. Teilweise kündigen wir auch den Vertrag." (vwh/ku)
Bild: Gothaer-Vorstandschef Thomas Leicht (Quelle: Gothaer)
Gothaer · Versicherungsbetrug
Auch interessant
Zurück
02.04.2019VWheute
"Mögli­cher­weise muss bei der D&O die Produkt­struktur über­dacht werden" Das Financial Lines Forum 2019 beginnt heute in Zurich. Das Event hat die …
"Mögli­cher­weise muss bei der D&O die Produkt­struktur über­dacht werden"
Das Financial Lines Forum 2019 beginnt heute in Zurich. Das Event hat die Vermögensschaden-Risiken und deren Versicherung im Fokus. VWheute hat vorab mit zwei Referenten der Veranstaltung zum Gespräch …
27.02.2019VWheute
Bitkom: Die Hälfte aller Versi­che­rungen werden online abge­schlossen Der Online-Abschluss von Versicherungsverträgen scheint immer beliebter zu …
Bitkom: Die Hälfte aller Versi­che­rungen werden online abge­schlossen
Der Online-Abschluss von Versicherungsverträgen scheint immer beliebter zu werden. Laut einer aktuellen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom unter 1.003 Bundesbürgern ab einem Alter von 16 Jahren hat bereits …
27.02.2019VWheute
"Trotz offen­sicht­li­chem Risiko haben nur rund fünf Prozent aller Deut­schen eine Pfle­ge­ver­si­che­rung" Der Düsseldorfer Henkel-Konzern hat zum …
"Trotz offen­sicht­li­chem Risiko haben nur rund fünf Prozent aller Deut­schen eine Pfle­ge­ver­si­che­rung"
Der Düsseldorfer Henkel-Konzern hat zum Jahresbeginn die deutschlandweit erste betriebliche Pflegeversicherung eingeführt. Dabei zählt die Pflegeversicherung in …
11.02.2019VWheute
Hiscox: "Der Bekannt­heits­grad der Oldti­mer­ver­si­che­rung steigt" Oldtimer gehören auf deutschen Straßen immer mehr zum Alltag. Nach Angaben des …
Hiscox: "Der Bekannt­heits­grad der Oldti­mer­ver­si­che­rung steigt"
Oldtimer gehören auf deutschen Straßen immer mehr zum Alltag. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes waren allein zum 1. Januar 2018 insgesamt 477.386 Fahrzeuge mit einem H-Kennzeichen unterwegs - ein Plus von …
Weiter