Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
21.01.2016

Schlaglicht

21.01.2016CeBIT will keine IT-Messe mehr sein
Die CeBIT will sich vom Ruf der "weltweit größte Computermesse" verabschieden. Zudem wolle man auch den Status einer reinen IT-Messe verlassen, sagt CeBIT-Chef Oliver Frese. Vielmehr sei man "die weltweit führende Veranstaltung für Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, wird er im Norddeutschen Rundfunk zitiert.
Die CeBIT will sich vom Ruf der "weltweit größte Computermesse" verabschieden. Zudem wolle man auch…
21.01.2016Flüchtlinge verhindern Überalterung nicht
Die Ökonomen des Statistischen Bundesamtes gehen nicht davon aus, dass das Alterungsproblem in Deutschland durch die derzeitige Flüchtlingskrise in den Griff zu bekommen sei. "Die aktuelle hohe Zuwanderung hat nur sehr eingeschränkte Auswirkungen auf die langfristige Bevölkerungsentwicklung", werden die Statistiker in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zitiert.
Die Ökonomen des Statistischen Bundesamtes gehen nicht davon aus, dass das Alterungsproblem in …
21.01.2016DIHK fürchtet Milliardenschäden durch Grenzschließungen
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) warnt vor hohen Kosten durch Grenzschließungen in der Flüchtlingskrise. "Durch Staus und Wartezeiten, zusätzliche Bürokratie oder zum Beispiel die Umstellung von Just-in-time-Lieferung auf deutlich teurere Lagerhaltung können sich die Kosten für die deutsche Wirtschaft schnell auf zehn Mrd. Euro pro Jahr summieren", befürchtet DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben.
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) warnt vor hohen Kosten durch Grenzschließungen …
21.01.2016Module revolutionieren den Finanzsektor
Der Markt für Finanzdienstleistungen wird künftig modularer und fragmentierter werden, prognostiziert Oliver Wyman. Die Folge: es entsteht eine Vielzahl spezialisierter Anbieter und Produkte im Finanzsektor. Das Ergebnis könnte eine Verschiebung der Erträge von rund einer Billion US-Dollar im globalen Finanzgeschäft sein, konstatiert die Managementberatung in einer aktuellen Studie.
Der Markt für Finanzdienstleistungen wird künftig modularer und fragmentierter werden, …
21.01.2016Finanzvertrieb im Umbruch
Der Vertrieb von Finanzdienstleistungen wird sich in den kommenden Jahren drastisch verändern, prognostizierte das Marktforschungsinstitut GfK bereits im Juli 2013. Einen Grund sahen die Experten bereits damals u.a. in gesetzlichen Regulierungen und der Rolle des Internets. Das sich der Wandel verstärkt, zeigt nun auch eine neue Studie von Oliver Wyman. Die Folge: der Markt werde modularer und fragmentierter.
Der Vertrieb von Finanzdienstleistungen wird sich in den kommenden Jahren drastisch verändern, …

Märkte & Vertrieb

21.01.2016Starke Vermittler betreiben Cross-Selling
Trotz digitaler Transformation der Versicherungswirtschaft im Allgemeinen und des Vertriebes im Speziellen werden Vermittler auch in Zukunft eine wertvolle Rolle für Versicherer spielen, ist Jean-François Gasc von Accenture überzeugt. Seine These: soziale Stärken wie Empathiefähigkeit, Vertrauenswürdigkeit und umfassender Überblick über ein Portfolio sind nicht durch automatisierte Prozesse zu ersetzen.
Trotz digitaler Transformation der Versicherungswirtschaft im Allgemeinen und des Vertriebes im …
21.01.2016Fintechs sind nicht unverwundbar
Fintechs sind keineswegs unverwundbar, sagt Richard Magrann-Wells von Willis Towers Watson. Mögliche Risiken für innovative Geschäftsmodelle können zusätzliches Geschäft für Versicherer bringen. Vor allen Dingen die Bereiche Cyber, Haftpflicht und die Deckung von Regressforderungen fallen in das ursprüngliche Geschäftsfeld von Versicherern.
Fintechs sind keineswegs unverwundbar, sagt Richard Magrann-Wells von Willis Towers Watson. …
21.01.2016DVAG erleidet Schlappe vor dem BGH
Die Deutsche Vermögensberatung AG darf ihren Vermittlern den Wechsel zu einem anderen Finanzvertrieb nicht unnötig erschweren. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine Klausel zum nachvertraglichen Wettbewerbsverbot gekippt. Die Richter sehen darin eine unangemessene Benachteiligung des Vermögensberaters.
Die Deutsche Vermögensberatung AG darf ihren Vermittlern den Wechsel zu einem anderen …
21.01.2016Mehr Ertrag durch breiteres Geschäftsmodell
Die automobilen Finanzdienstleistungen stehen derzeit vor einem Umbruch. Lag der Fokus in der Vergangenheit noch auf reinen Finanzierungsangeboten, um Absatz und Umsatz der Automobilhersteller zu unterstützen, denken viele Automobilbanken nun anders. So haben die etablierten Anbieter "bereits erkannt, dass umfangreiche Finanzdienstleistungen mehr Vorteile für die Hersteller bieten: Sie können den Kundenwert und somit den Ertrag pro Kunde steigern", sagt Philipp Grosse Kleimann, Partner der Unternehmensberatung Roland Berger.
Die automobilen Finanzdienstleistungen stehen derzeit vor einem Umbruch. Lag der Fokus in der …

Politik & Regulierung

Unternehmen & Management

21.01.2016AIG-Zoff spitzt sich zu
Die American Insurance Group AIG kommt nicht zur Ruhe: Großinvestor und Aktionärsvertreter Carl Icahn fordert Vorstandschef Peter Hancock offen auf, eine neue Strategie zu finden. Bei einer Präsentation kommende Woche erwartet er klare Ansagen statt Entschuldigungen für die schlechte Performance.
Die American Insurance Group AIG kommt nicht zur Ruhe: Großinvestor und Aktionärsvertreter Carl …
21.01.2016Allianz und Control Expert schließen globalen Rahmenvertrag
Die Allianz und der digitale Dienstleister Control Expert haben einen globalen Rahmenvertrag abgeschlossen. Beide Unternehmen kooperieren bereits seit 13 Jahren im Kfz-Bereich. Seit 2010 ist Control Expert nach eigenen Angaben auch international für die Allianz tätig. So erfolge die Bearbeitung von Gutachten, Kostenvoranschlägen und Rechnungen durch den externen Dienstleister.
Die Allianz und der digitale Dienstleister Control Expert haben einen globalen Rahmenvertrag …
21.01.2016Zurich mit operativem Verlust in der Sachversicherung
Erneuter Schock aus Zurich: Die Sachversicherung wird - nach einer ersten Gewinnwarnung durch den Schaden von Tianjin - jetzt gar in die roten Zahlen geraten. Das vierte Quartal mit Herbststürmen in Großbritannien und in Irland wird den Versicherer vermutlich 275 Mio. Euro kosten. Hinzu kommen ein großer Schadenfall in der Kredit- und Kautionsversicherung sowie mehrere große Schäden im europäischen Unternehmensgeschäft.
Erneuter Schock aus Zurich: Die Sachversicherung wird - nach einer ersten Gewinnwarnung durch den …
21.01.2016HDI steigt bei kommerziellen Airlines aus
"Wir haben beschlossen, keinen Versicherungsschutz für kommerzielle Airlines anzubieten", erklärt HDI-Global-Chef Christian Hinsch. Damit zieht der Industrieversicherer die Konsequenzen aus der aktuellen Marktentwicklung und den Flugzeugunglücken im vergangenen Jahr.
"Wir haben beschlossen, keinen Versicherungsschutz für kommerzielle Airlines anzubieten", erklärt …

Köpfe & Positionen

21.01.2016Wirtschaftsweiser kritisiert ultralockere Geldpolitik
"Gelddrucken schafft kein dauerhaftes Wachstum", sagt der Wirtschaftsweise Volker Wieland. Zugleich appellierte der Notenbankexperte im Vorfeld der heutigen Zinsentscheidung an die EZB, sich vom Aufkauf der Staatsanleihen in Höhe von 60 Mrd. Euro pro Monat schnellstmöglich zu verabschieden.
"Gelddrucken schafft kein dauerhaftes Wachstum", sagt der Wirtschaftsweise Volker Wieland. Zugleich…
21.01.2016Neuer Chief Operations Officer bei der Nürnberger
Stefan Kreß (50) ist neuer Chief Operations Officer (COO) bei der Nürnberger Versicherung. Wie das Unternehmen mitteilt, ist seine Ernennung Teil des Umstrukturierungsplans, mit dem sich die Unternehmensgruppe auf die Herausforderungen der Digitalisierung einstellen wolle. Kreß soll künftig spartenübergreifend einheitliche Standards für die Betreuung von Kunden und Vermittlern entwickeln.
Stefan Kreß (50) ist neuer Chief Operations Officer (COO) bei der Nürnberger Versicherung. Wie das …
21.01.2016Neuer Kommunikationschef bei der Generali
Giulio Benedetti (37) wird zum 1. Februar 2016 neuer Leiter der Abteilung "Unternehmenskommunikation" der Generali Deutschland. Als Country Functional Head "Communication" soll er dann nach Angaben des Versicherers die interne und externe Kommunikation der Generali Deutschland sowie die Richtlinienkompetenz für die Kommunikationsbereiche der Konzernunternehmen leiten.
Giulio Benedetti (37) wird zum 1. Februar 2016 neuer Leiter der Abteilung …