Schlaglicht

Reiselust trotz Terrorrisiko

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die jüngsten Terroranschläge in der Türkei, Indonesien und Ägypten verdeutlichen das weltweite Terrorrisiko erneut. Deutsche sind bisher besonders während ihren Auslandsreisen mit der Terrorgefahr konfrontiert. Doch ihre Reiselust lassen sie sich laut einer aktuellen Yougov-Umfrage nicht nehmen, wie DPA berichtet. Ob sich die Terroranschläge auf den Reiseversicherungsmarkt auswirken werden, lässt sich indes noch nicht sagen.
Zehn deutsche Opfer forderte der jüngste Anschlag in Istanbul. Aufgrund dieses Attentats wollen allerdings nur zwölf Prozent der Deutschen die Türkei als Reiseziel meiden, so das Ergebnis einer Blitzumfrage des Beratungshaues Yougov. 50 Prozent geben an, dass sie die Türkei bereits vor dem Anschlag in Istanbul gemieden haben. Völlig spurlos geht die Terrorgefahr am Reiseverhalten dann wohl doch nicht vorbei.
In einer weiteren Umfrage, die das Beratungshaus im Auftrag von Tui zwischen dem 28. und 30. Dezember durchführte, will rund jeder vierter Urlauber (26 Prozent) bestimmte Reiseziele meiden. Welche Länder das genau sind, wurde jedoch nicht erfragt. 32 Prozent gaben an, ihr Reiseverhalten auch angesichts des Terrorrisikos nicht ändern zu wollen.
Wie schon seit einigen Jahren steht das eigene Land bei deutschen Touristen hoch im Kurs. Bei der Frage, auf welche Länder die Befragten ihren Urlaub beschränken werden, lag Deutschland mit 42 Prozent vorne, gefolgt von Spanien (32 Prozent) und Italien (25 Prozent).
Der Reisemarkt scheint 2016 also stabil zu bleiben. Das ist auch für die Reiseversicherer ein gutes Signal. Wie sich die Terrorgefahr auf das Geschäft der Reiseversicherer in diesem Jahr auswirken kann, erläutert die HanseMerkur im Interview mit VWheute.
Der Nischenmarkt wird in Deutschland von den drei Playern Europäische Reiseversicherung (ERV), HanseMerkur und Allianz Global Assistance beherrscht. Die Beitragseinnahmen der Reisesparte werden vom GDV nur zusammen mit den Einnahmen der Valoren-, Aussteller, Kunst- und Luftfahrtversicherung sowie der Luft- und Raumfahrthaftpflichtversicherung ausgewiesen. Demnach beliefen sich die Beiträge 2014 auf 570 Mio. Euro. Ein Plus von 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (553 Mio. Euro). (vwh/jko)
Bild: Nur unweit der Hagia Sophia ereignete sich der Selbstmordanschlag von Istanbul, der gezielt gegen Touristen gerichtet war. Folgen für den Markt der Reiseversicherer sind noch nicht erkennbar. (Quelle: Michael Löffler / pixelio.de)
Reiseversicherung · Terror
Auch interessant
Zurück
28.03.2019VWheute
Ergo bündelt Marke unter einem Dach und setzt auf neue Außen­dar­stel­lung Die Ergo zieht ihr Strategieprogramm augenscheinlich konsequent durch. So …
Ergo bündelt Marke unter einem Dach und setzt auf neue Außen­dar­stel­lung
Die Ergo zieht ihr Strategieprogramm augenscheinlich konsequent durch. So will der Düsseldorfer Versicherungskonzern verschiedene Geschäftsfelder und Vertriebswege unter einer der gemeinsamen Dachmarke …
15.02.2019VWheute
Münchner Sicher­heits­kon­fe­renz zwischen Terror­ri­siko und Cyber­krieg Wenn an diesem Wochenende die Gegend rund um den Bayerischen Hof in München …
Münchner Sicher­heits­kon­fe­renz zwischen Terror­ri­siko und Cyber­krieg
Wenn an diesem Wochenende die Gegend rund um den Bayerischen Hof in München wieder zum Hochsicherheitstrakt mutiert, drehen sich die Debatten und Redebeiträge der internationalen Politprominenz vor allem um…
15.02.2019VWheute
Reise­ver­si­che­rung muss bei Durch­fall zahlen "Wenn einer eine Reise tut, kann er was erzählen", lautet eine alte Binsenweisheit. Ärgerlich nur, …
Reise­ver­si­che­rung muss bei Durch­fall zahlen
"Wenn einer eine Reise tut, kann er was erzählen", lautet eine alte Binsenweisheit. Ärgerlich nur, wenn man diese aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig wieder absagen muss. Das Oberlandesgericht Celle hat nun entschieden, dass …
26.10.2018VWheute
Alexa again: Ergo ermög­licht Abschluss über Sprach­system Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet den Abschluss einer Versicherung mit Hilfe …
Alexa again: Ergo ermög­licht Abschluss über Sprach­system
Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet den Abschluss einer Versicherung mit Hilfe des Sprachassistenten Amazon Alexa. Damit folgt die Ergo-Tochter der Deutschen Familienversicherung und verärgert Allianz Vorstand …
Weiter