Schlaglicht

Bausparkassen am Scheideweg

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bausparkassen stehen derzeit am Scheideweg. Galten Bausparverträge einst als attraktive Geldanlange, ist die Idee des Bausparens angesichts der Niedrigzinsphase mittlerweile zu einem Relikt der Vergangenheit geworden. Viele Betroffene erwarten nun mit Spannung einen Gerichtsentscheid darüber, ob Bausparkassen ihre alten Verträge unter bestimmten Bedingungen einseitig kündigen dürfen.
Der Rechtsstreit ist allein deshalb so bedeutend, weil die Bausparkassen mittlerweile mehr als 200.000 Verträge gekündigt haben, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. In fast 1.000 Fällen haben die Sparer laut Bericht bereits dagegen geklagt. In 89 Fällen gab es laut Bericht bereits Urteile von Amts- oder Landgerichten. Eindeutiger Sieger: die Bausparkassen, die in 79 Fällen Recht behielten. Die Kläger erhielten lediglich in zehn Fällen Recht.
Die Bausparkassen leiten daraus nun die Theorie ab, dass es "herrschende Rechtsauffassung" sei, Altverträge unter bestimmten Bedingungen zu kündigen, so die FAZ weiter. Die Verbraucherzentralen argumentieren hingegen, dass die Bausparkassen nur die Fälle heranziehen, in denen der Gerichtsentscheid günstig für sie ausgegangen sei. In allen anderen Fällen hätten sie eher unauffällig einen Vergleich abgeschlossen, so das Blatt. (vwh/td)
Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
20.08.2019VWheute
Verbrau­cher­schützer klagen: Bauspar­kassen drängen Kunden zu über­höhten Vorfi­nan­zie­rungs­dar­lehen Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt …
Verbrau­cher­schützer klagen: Bauspar­kassen drängen Kunden zu über­höhten Vorfi­nan­zie­rungs­dar­lehen
Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt Verbraucher. Diese sollten beim Abschluss eines Bausparvertrags kein höheres Vorfinanzierungsdarlehen aufnehmen, als sie für den Kauf …
22.07.2019VWheute
Plün­dern die Bauspar­kassen den Notstrumpf? Der Betrag im "Fonds zur bauspartechnischen Absicherung" (FBTA) schmilzt. Viele Anbieter ziehen ihre …
Plün­dern die Bauspar­kassen den Notstrumpf?
Der Betrag im "Fonds zur bauspartechnischen Absicherung" (FBTA) schmilzt. Viele Anbieter ziehen ihre Gelder aus dem Fonds ab, wie eine Analyse des Onlineportals Kreditvergleich zeigt. Viele Bausparkassen von Versicherern sind unter den…
15.03.2019VWheute
Sind Versi­cherer die besseren Bauspar­kassen? Der Immobilienboom wird auch für die Lebensversicherer zu einem immer lukrativeren Zusatzgeschäft. Wie …
Sind Versi­cherer die besseren Bauspar­kassen?
Der Immobilienboom wird auch für die Lebensversicherer zu einem immer lukrativeren Zusatzgeschäft. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jüngst mitteilte, stieg das Volumen der ausgezahlten …
30.10.2018VWheute
Kunst­ver­si­cherer am Schei­deweg: Immer weniger Original-Ausstel­lungen vermiesen das Geschäft Auf der 11th Art & Finance Conference ging es …
Kunst­ver­si­cherer am Schei­deweg: Immer weniger Original-Ausstel­lungen vermiesen das Geschäft
Auf der 11th Art & Finance Conference ging es unter Einsatz der üblichen Consulting- Schlagwörter um Banksys Schredder-Aktion und um den Kunstversicherungsmarkt und die sich darum…
Weiter