Unternehmen & Management

Chubb-Übernahme: Name "Ace" bleibt vorerst

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ace hat jetzt die Übernahme von Chubb vollzogen. Aus dem 29,5 Mrd. Dollar-Deal geht der weltweit größte reine Sachversicherer hervor. Ace übernimmt mit sofortiger Wirkung weltweit den Namen Chubb. In Deutschland firmiert - aus juristischen Gründen - der Versicherer vorerst noch unter dem Namen "Ace European Group, Direktion für Deutschland, A Chubb Company".
Chubb ist nach dem Zusammenschluss der größte börsennotierte P&C-Versicherer der Welt. Auf Proforma-Basis verfügt das Unternehmen über eine Marktkapitalisierung von 51,2 Milliarden US-Dollar, ein jährliches Bruttoprämienvolumen von 37 Milliarden US-Dollar und Vermögenswerte in Höhe von etwa 150 Milliarden US-Dollar.
Den vergrößerten Datenbestand führt CEO Evan Greenberg als ein Asset an für das neue Unternehmen Chubb, "wenn wir neuen, profitablen Wachstumschancen in Industrie- und Schwellenländern rund um den Globus nachgehen. Die neue Bilanzstärke reiht uns in die Elite der globalen P&C-Versicherer ein."
Bis 2018 sollen jährliche Kosteneinsparungen von rund 650 Millionen US-Dollar vor Steuern erzielt werden. Zusätzlich erwartet man sich durch die Fusion ein deutliches Wachstum, durch das erhebliche zusätzliche Einnahmen generiert werden können.
"Die erzielten Effizienzen werden dem Unternehmen größere Flexibilität hinsichtlich Investitionen in Mitarbeiter, Technologien, Produkte und Vertrieb verleihen", erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
Der Name "Ace" wird vorerst nicht verschwinden. Die offizielle Erklärung: "Während das Unternehmen den Geschäftsbetrieb und seine Marketingaktivitäten mit sofortiger Wirkung weltweit unter dem Namen Chubb aufnimmt, werden die lokalen Versicherungsgesellschaften von ACE und Chubb rund um den Globus weiterhin unter ihren bisherigen juristischen Namen arbeiten, abhängig der örtlichen regulatorischen Anforderungen und anderer Aspekte, die beim Übergang zum neuen Namen Chubb zu berücksichtigen." (vwh/ku)
Bild: Evan G. Greenberg, Chairman und CEO der neuen Chubb Limited. (Quelle: Chubb)
ACE · Chubb · Greenberg
Auch interessant
Zurück
25.03.2019VWheute
Green­berg-Dynastie: "Chubb ist keine Imita­tion von AIG, wir sind ein Original" Mit dem Boeing-Schaden hat Chubb gerade einen Dämpfer erhalten. …
Green­berg-Dynastie: "Chubb ist keine Imita­tion von AIG, wir sind ein Original"
Mit dem Boeing-Schaden hat Chubb gerade einen Dämpfer erhalten. Die Erfolgsgeschichte des aus der Übernahme mit Ace stammenden Versicherers wird darunter jedoch nicht leiden. Sie ist …
13.03.2018VWheute
Zurich kauft erneut in Südame­rika zu Der Schweizer Versicherer glaubt an Südamerika. Die von Zurich im Jahr 2017 übernommene Cover-More Group kauft …
Zurich kauft erneut in Südame­rika zu
Der Schweizer Versicherer glaubt an Südamerika. Die von Zurich im Jahr 2017 übernommene Cover-More Group kauft die unter dem Brand Travel Ace und Universal Assistance auftretenden führenden Reise-Assistance-Anbieterin Lateinamerikas. Zuletzt …
15.01.2018VWheute
Groko 3.0: Bürger­ver­si­che­rung ist vom Tisch Mehr als 24 Stunden hat die letzte Sondierungsrunde der Parteispitzen von Union und SPD gedauert, bis …
Groko 3.0: Bürger­ver­si­che­rung ist vom Tisch
Mehr als 24 Stunden hat die letzte Sondierungsrunde der Parteispitzen von Union und SPD gedauert, bis schließlich ein Durchbruch erzielt wurde. Zu den Kernpunkten der Einigung gehören unter anderem die Einführung einer Grundrente, …
30.10.2017VWheute
Zurich: Gremli löst vorerst Willi ab Robert Gremli, aktueller Chief Risk Engineering Officer der Zurich Insurance Company, übernimmt zum 1. November …
Zurich: Gremli löst vorerst Willi ab
Robert Gremli, aktueller Chief Risk Engineering Officer der Zurich Insurance Company, übernimmt zum 1. November interimsweise den Verantwortungsbereich und die Aufgaben von Christoph Willi (47), Vorstand Commercial Insurance Deutschland, der …
Weiter