Schlaglicht

Generali plant weitere Millioneneinsparungen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Giovanni Liverani, Vorstandschef der Generali, plant weitere Kosteneinsparungen in zweistelliger Millionenhöhe. Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, soll voraussichtlich in Leipzig ein weiterer Verwaltungsstandort gegründet werden. Hier sollen laut SZ Aufgaben zusammengefasst werden, die bislang in Hamburg, Köln, Saarbrücken und München erledigt wurden.
Wie die SZ weiter berichtet, gehe es dabei vor allem um die Bearbeitung der Kundenkorrespondenz. Bislang seien dies von etwa 520 Vollzeitmitarbeitern erledigt worden. Hinzu kommen noch weitere Teilzeitbeschäftigte, berichtet das Blatt weiter.
Laut Bericht sollen noch in diesem Jahr etwa 100 Mitarbeiter am neuen ostdeutschen Standort ihre Arbeit aufnehmen. Zudem stehe die Geschäftsleitung laut SZ mit dem Betriebsrat in Verhandlungen über die Arbeitsplätze an den alten Standorten. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben. Allerdings wollte die Generali laut Zeitung keine Stellungnahme abgeben. (vwh/td)
Bild: Giovanni Liverani plant weitere Einsparungen. (Quelle: Generali)