Märkte & Vertrieb

Faktor Mensch für Zukunftsstrategien systemrelevant

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die größte Herausforderung für Versicherer im Kontext Omnikanal ist die Überzeugung der Mitarbeiter und Vermittler. "Die technische Umsetzung und Anpassungen der Vergütungssysteme sind komplexe, mittlerweile aber relativ gut einschätzbare Herausforderungen. Umso mehr rückt die dauerhafte Umsetzung durch die Mitarbeiter in den Vordergrund", erläutert Christian Mylius von Innovalue den Befund einer aktuellen Umfrage.
Demnach halten rund 85 Prozent der Manager den menschlichen Faktor für entscheidend auf dem Weg zum flächendeckenden Omnikanal-Vertrieb. Die Harmonisierung von Produktlinien und der Preisstrategie sehen laut einer Innovalue-Umfrage jeweils knapp 70 Prozent der Befragten als weitere zentrale Herausforderung an.
Mitarbeiter müssten die neuen Strategien mit Leben füllen. Mylius: "Hier ist die Branche längst noch nicht da wo sie sein müsste, was die Ergebnisse eines Mystery Shoppings in vielen Ausschließlichkeitsagenturen zeigen."
Für Makler stellen hingegen die hohen Investitionen in die für einen umfassenden Omnikanal-Vertrieb erforderliche Technologie die größte Herausforderung dar. Dies glauben fast 90 Prozent der befragten Experten. (vwh/ku)
Bildquelle: nion / sxc
Innovalue
Auch interessant
Zurück
29.04.2019VWheute
"Durch künst­liche Intel­li­genz wird Versi­che­rung deut­lich indi­vi­du­eller und fairer für das Kollektiv" Künstliche Intellgenz (KI) gehört zu den…
"Durch künst­liche Intel­li­genz wird Versi­che­rung deut­lich indi­vi­du­eller und fairer für das Kollektiv"
Künstliche Intellgenz (KI) gehört zu den großen Zukunftstechnologien - auch für die Versicherungsbranche. Doch welche Einsatzmöglichkeiten gibt es konkret und welche …
26.03.2019VWheute
Deut­sche Versi­cherer können nicht digital neu denken Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Das ist der Ansatz von Versicherern und Makler bei …
Deut­sche Versi­cherer können nicht digital neu denken
Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Das ist der Ansatz von Versicherern und Makler bei Digitalisierungsthemen. Anstatt das Geschäftsmodell neu aufzustellen, wird das Bewährte verbessert. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage…
20.03.2019VWheute
"Nicht mit jeder Über­nahme wird der gewünschte Effekt erzielt" Das Für und Wider einer Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank bestimmt dieser…
"Nicht mit jeder Über­nahme wird der gewünschte Effekt erzielt"
Das Für und Wider einer Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank bestimmt dieser Tage die Schlagzeilen der Wirtschaftszeitungen. Auch in der Versicherungsbranche  sind Fusionen durchaus nicht selten. …
11.03.2019VWheute
"Assis­tance kann Unter­nehmen genau dort helfen, wo gerade ein großer Wandel statt­findet" Können Versicherer mit Assistance-Leistungen Geld verdiene…
"Assis­tance kann Unter­nehmen genau dort helfen, wo gerade ein großer Wandel statt­findet"
Können Versicherer mit Assistance-Leistungen Geld verdienen? Geht es nach Konrad Bartsch von Axa Assistance Deutschland heißt die Antwort eindeutig: "Ja". VWheute hat exklusiv mit dem…
Weiter