Köpfe & Positionen

Personelle Veränderungen bei der Ergo

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Peter Stockhorst (50) wird zum 15. Januar 2016 neuer Vorstandsvorsitzender der Ergo Direkt. Nach Unternehmensangaben löst er Daniel von Borries (50) ab, der den Vorstandsvorsitz niederlegen und sich künftig auf das Management der Kapitalanlagen der Ergo konzentrieren will. Der Betriebswirt Stockhorst war Ende 2015 als Vorstandschef beim Direktversicherer Cosmos ausgeschieden.
"Ich freue mich, dass wir mit Herrn Stockhorst einen ausgewiesenen Kenner des Onlinegeschäfts gewinnen konnten. Er wird bei der digitalen Transformation unseres Geschäftssystems auch über seine Rolle als Vorstandsvorsitzender der ERGO Direkt hinaus eine maßgebliche Rolle spielen", kommentiert Ergo-Vorstandschef Markus Rieß die Personalentscheidung.
Personelle Weichenstellungen stehen auch bei der Ergo Lebensversicherung an: So wurden Michael Fauser (51) und Max Happacher (47) zum 1. Mai 2016 in den Vorstand berufen. Nach Unternehmensangaben wird der Wirtschaftsmathematiker Fauser den stellvertretenden Vorstandsvorsitz übernehmen sowie das Ressort Produkte und Mathematik verantworten. Gleichzeitig wird er in die Vorstände der Victoria Lebensversicherung AG, der Ergo Pensionskasse AG sowie der DKV Deutsche Krankenversicherung AG einziehen.
Der Wirtschaftsmathematiker Happacher soll nach Angaben der Ergo die Themen Bestandsmanagement und Corporate Product Policy verantworten. Zudem wurde er in die Vorstände der Ergo Lebensversicherung, der Victoria Lebensversicherung und der Ergo Pensionskasse berufen. Derzeit ist Happacher noch als Chefaktuar der Allianz Deutschland und Vorstand der Allianz Pensionskasse tätig.
Den Vorstand der Ergo Leben verlassen wird zum Jahresende Johannes Lörper (62). (vwh/td)
Bild: Peter Stockhorst, neuer Vorstandschef der Ergo Direkt Versicherungen (Quelle: Ergo)
Ergo Direkt · Ergo Lebensversicherung
Auch interessant
Zurück
31.01.2019VWheute
Insurlab-Germany-Chef Pitzler: "Es geht nicht um Kosmetik, es gibt nach­hal­tige Verän­de­rungen in den Unter­nehmen" Die Brancheninitiativen machen …
Insurlab-Germany-Chef Pitzler: "Es geht nicht um Kosmetik, es gibt nach­hal­tige Verän­de­rungen in den Unter­nehmen"
Die Brancheninitiativen machen nur Sinn, wenn sie von möglichst vielen Marktteilnehmer getragen und aktiv unterstützt werden. Das 2017 ins Leben gerufene Insurlab…
09.11.2018VWheute
"Verän­de­rungen in der Wert­schöp­fungs­kette bei Leben und Kranken sind deut­lich komplexer als in anderen Sparten" Alte Diskussion, neuer Input: …
"Verän­de­rungen in der Wert­schöp­fungs­kette bei Leben und Kranken sind deut­lich komplexer als in anderen Sparten"
Alte Diskussion, neuer Input: Die Debatte um die Rolle der Insurtechs in der Versicherungsbranche ist mittlerweile so alt wie die Versicherungs-Startups selbst. …
02.11.2018VWheute
Natur­ka­ta­stro­phen belasten Gewinn der Swiss Re Die Naturkatastrophen in diesem Jahr machen der Swiss Re zu schaffen. So verzeichnete der …
Natur­ka­ta­stro­phen belasten Gewinn der Swiss Re
Die Naturkatastrophen in diesem Jahr machen der Swiss Re zu schaffen. So verzeichnete der Rückversicherer in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres zwar einen Reingewinn von rund 1,1 Mrd. US-Dollar aus. Zum Vergleich: Im …
11.10.2017VWheute
Arbeits­welt 4.0 revo­lu­tio­niert die Versi­che­rungs­branche Von Huk-Coburg-Vorstand Sarah Rössler: Am Schlagwort "Digitalisierung" kommt momentan …
Arbeits­welt 4.0 revo­lu­tio­niert die Versi­che­rungs­branche
Von Huk-Coburg-Vorstand Sarah Rössler: Am Schlagwort "Digitalisierung" kommt momentan niemand vorbei. Dabei ist spannend, was heute schon Realität ist, was noch kommt oder was kommen könnte. Heute hat mit dem …
Weiter