Märkte & Vertrieb

Immobiliendarlehen wichtiger Faktor im Cross-Selling

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Vermittler warten noch immer auf konkrete Infos zur anstehende Regulierung der Immobilienkreditvermittlung: "Es ist ein Unding, dass das Gesetz sowie die Verordnung zwei Monate vor Inkrafttreten noch nicht verabschiedet sind. Die gesetzlichen Grundlagen müssen dringend verabschiedet werden“, fordert Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW Bundesverband Finanzdienstleistung. Denn jeder zweite Vermittler will hier tätig werden.
Laut AfW-Vermittlerbarometer wollen 47,9 Prozent eine Erlaubnis zur Vermittlung von Immobiliendarlehen nach § 34i Gewerbeordnung beantragen, wenn die gesetzlichen Regelungen sowie die Kosten - für die Erlaubniserteilung, Vermögenschaden-Haftpflicht, Sachkundeprüfung etc. - vergleichbar mit den bereits abgeschlossenen Regulierungen für die Paragrafen 34d und 34f GewO wären. Hier bemängelt Rottenbacher, dass es aktuell keine Planungssicherheit gebe.
Dass die Immobilienfinanzierung einen festen Platz im Portfolio vieler Vermittler hat und ein wichtiges Cross-Selling-Element darstellt, soll ein weiteres Ergebnis des AfW-Barometers belegen: Jeder vierte der Befragten (25,4 Prozent) vermittelt neben der Finanzierung stets auch weitere Produkte wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Hinterbliebenenabsicherung an seine Kunden. Weitere 28,6 Prozent vermitteln neben der Finanzierung weitere Produkte in mindestens jedem zweiten Beratungsfall.
60,1 Prozent der befragten Vermittler nannten Pools als ihre Partner auf diesem Produktfeld. 48 Prozent arbeiten mit speziellen Finanzierungsvermittlern wie zum Beispiel Pro Hyp oder Dr. Klein zusammen. Es folgen Banken mit 46,3 Prozent, Bausparkassen mit 29,7 Prozent und sonstige Finanzierungspartner mit 4,8 Prozent. Mehrfachnennungen waren zulässig.
Vermittler von Finanzanlagen und Versicherungen beurteilen die bisher erfolgte Regulierung ihres Berufsstandes mehrheitlich als positiv. (vwh/ku)
Bild: Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW Bundesverband Finanzdienstleistung
Immobilien · AfW · 34i
Auch interessant
Zurück
13.06.2019VWheute
Cyber­schutz wird für IT-Dienst­leis­tern wich­tiger IT-Dienstleister müssen sich zunehmend versichern. Die Zahl der IT-Aufträge vergebenden …
Cyber­schutz wird für IT-Dienst­leis­tern wich­tiger
IT-Dienstleister müssen sich zunehmend versichern. Die Zahl der IT-Aufträge vergebenden Unternehmen steigt, dabei legen die Auftraggeber immer mehr Wert auf die adäquate Absicherung der Dienstleister, wie eine Befragung des …
08.05.2019VWheute
Verbände stehen geschlossen gegen den Provi­si­ons­de­ckel Die Ablehnung des geplanten Provisionsdeckels sorgt in der Versicherungsbranche derzeit für…
Verbände stehen geschlossen gegen den Provi­si­ons­de­ckel
Die Ablehnung des geplanten Provisionsdeckels sorgt in der Versicherungsbranche derzeit für einmütige Ablehnung - selbst bei den Verbraucherschützern des BdV. Während der AfW dessen Verfassungsmäßigkeit erneut in Frage …
24.04.2019VWheute
BVK will weiter gegen Provi­si­ons­de­ckel kämpfen Der aktuelle Gesetzesentwurf für einen Provisionsdeckel sorgt in der Branche weiter für erheblichen…
BVK will weiter gegen Provi­si­ons­de­ckel kämpfen
Der aktuelle Gesetzesentwurf für einen Provisionsdeckel sorgt in der Branche weiter für erheblichen Unbill. Nachdem der AfW den Entwurf jüngst (erneut) als rechtswidrig bezeichnet hatte, will der BVK die Einführung eines …
17.04.2019VWheute
AfW bezeichnet Geset­zes­ent­wurf zum LV-Deckel erneut als rechts­widrig Wenn Sie beim lesen der Überschrift ein Déjà-vu hatten – dann zurecht. …
AfW bezeichnet Geset­zes­ent­wurf zum LV-Deckel erneut als rechts­widrig
Wenn Sie beim lesen der Überschrift ein Déjà-vu hatten – dann zurecht. Bereits im Februar dieses Jahres verfasste der AfW eine (sehr) ähnliche Meldung, damals gemeinsam mit dem Votum-Verband. Damit die …
Weiter