Unternehmen & Management

"Garantieversicherungen stärken die Kundenbindung"

Von Julia KolhagenTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Daimler bietet seinen Kunden seit Jahresbeginn eine Neuwagen-Anschlussgarantie oder einer Gebrauchtwagen-Garantie abschließen können. Ingo Telschow, Geschäftsführer der Daimler Insurance Services, sieht in den Garantieversicherungen eine "wichtige Rolle, weil sie die Bindung zu den Kunden stärken". Im Interview mit VWheute sprach er über die strategische Ausrichtung seines Unternehmens.
VWheute: Herr Telschow, Ihr Konzern hat mit der Mercedes-Benz-Versicherung jetzt einen eigenen Garantieversicherer gegründet. Was waren die strategischen Überlegungen bei dieser Entscheidung?
Ingo Telschow: Garantieversicherungen gewinnen weiter an Bedeutung, da Autos immer länger auf deutschen Straßen unterwegs sind. Inzwischen liegt die durchschnittliche Lebensdauer bei neun Jahren und es liegt auf der Hand, dass mit zunehmendem Alter der Bedarf an Reparatur und Wartung steigt. Auch für unsere Händler spielen Garantieversicherungen eine wichtige Rolle, weil sie die Bindung zu den Kunden stärken. Zudem kennen wir als Hersteller unsere Fahrzeuge natürlich selbst am besten und können so maßgeschneiderte Produkte anbieten. Aus diesen Überlegungen haben wir uns entschieden, einen Garantieversicherer selbst zu betreiben.
VWheute: Welche Versicherungsleistungen bieten Sie Ihren Kunden?
Ingo Telschow: Autofahrer der Marken Mercedes-Benz und Smart können eine Neuwagen-Anschlussgarantie oder Gebrauchtwagen-Garantie beim Händler abschließen, die über die Mercedes-Benz Versicherung abgesichert wird. Damit können sich die Fahrzeughalter vor unvorhersehbaren Reparaturkosten absichern. Wir können nun unseren Kunden ab dem Kauf des Fahrzeugs bis zum zehnten Lebensjahr nach Erstzulassung eine Garantie aus einer Hand anbieten. Sie ist fahrzeuggebunden und läuft auch im Falle eines Halterwechsels weiter. Das ist sicherlich ein Plus beim Gebrauchtwagenverkauf.
VWheute: Wie wird der Vertrieb der Garantieversicherungs-Policen organisiert?
Ingo Telschow: Die Mercedes-Benz Bank unterstützt mit Ihrem Vertriebsteam den Absatz der Garantieversicherungen. Zum anderen ist die CarGarantie GmbH für uns als Vermittler tätig. Grundsätzlich ist der Händler unser Vertragspartner. Das heißt, der Händler bietet als Garantiegeber den Schutz direkt den Kunden an. Beim Neufahrzeugkauf bieten die Mercedes-Benz- und Smart-Händler den Käufern gleich eine Garantieverlängerung an, die an die zweijährige Herstellergarantie anknüpft. Gebrauchtwagen mit dem "Junge Sterne"-Label kommen mit einer Gebrauchtwagengarantie von uns, die sich ebenfalls über ein oder zwei Jahre erstreckt, auf die Straße zurück. Die Kunden erhalten vor Auslaufen der Garantie ein Angebot zur Verlängerung. (siehe DOSSIER)
Die Fragen stellte VWheute-Redakteurin Julia Kolhagen.
Link: Daimler gründet eigenen Garantieversicherer (Tagesreport vom 25.11.2015)
Bild: Ingo Telschow, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services (Quelle: Daimler Financial Services)
Report: "Garantieversicherungen stärken die Bindung zum Kunden". Ingo Telschow, CEO Daimler Financial Services, über die strategische Ausrichtung der Mercedes-Benz-Versicherung, in VW 1/16 (Einzelartikel zu 3,81 Euro)
Daimler Financial Services AG · Garantieversicherung
Auch interessant
Zurück
07.11.2018VWheute
Kunden­bin­dung: Was Versi­cherer von Netflix lernen können Die Grundlage für den Erfolg von Netflix, Amazon Prime, Maxdome und Co.? Ihr Angebot ist …
Kunden­bin­dung: Was Versi­cherer von Netflix lernen können
Die Grundlage für den Erfolg von Netflix, Amazon Prime, Maxdome und Co.? Ihr Angebot ist für sich stetig änderndes Kundenverhalten maßgeschneidert. Dazu ist das Bezahlmodell und die Kündigung schlicht und einfach …
14.09.2018VWheute
Milli­ar­den­schäden erwartet: Versi­cherer zittern vor Hurrikan Florence Die Großbank UBS schätzt, dass "Florence" der Versicherungsindustrie Kosten …
Milli­ar­den­schäden erwartet: Versi­cherer zittern vor Hurrikan Florence
Die Großbank UBS schätzt, dass "Florence" der Versicherungsindustrie Kosten in Höhe von rund 20 Mrd. US-Dollar bescheren könnte. Schließlich treffe er auf kein gängiges Hurrikan-Gebiet. Daher seien die…
03.09.2018VWheute
"Die Stel­len­an­zeigen von Versi­che­rern sind eine vier minus" Hans Steup kennt keinen Versicherungsangestellten, der nicht gerne über seinen Beruf …
"Die Stel­len­an­zeigen von Versi­che­rern sind eine vier minus"
Hans Steup kennt keinen Versicherungsangestellten, der nicht gerne über seinen Beruf spricht. Das alleine ist nach Angaben des Gründers der Stellenbörse „Versicherungskarriere“ aber noch lange kein Grund, um zu …
11.04.2018VWheute
Chris­tine Seiler ist neue Geschäfts­füh­rerin bei AMS Christine Seiler ist im Januar dieses Jahres in die Geschäftsführung von Assekurata Management …
Chris­tine Seiler ist neue Geschäfts­füh­rerin bei AMS
Christine Seiler ist im Januar dieses Jahres in die Geschäftsführung von Assekurata Management Services (AMS) eingetreten. Sie tritt als geschäftsführende Gesellschafterin operativ an die Seite von Christoph Sönnichsen beim …
Weiter