Märkte & Vertrieb

Mazda Finance bietet neue Kfz-Tarife an

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Mazda Finance bietet seit Anfang des Jahres gemeinsam mit der Alten Leipziger einen neuen Kfz-Versicherungsschutz in drei Modulen an. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen die Versicherten nun wählen können, ob sich deren Tarif eher nach dem persönlichen Schadenfreiheitsrabatt oder der Motorleistung des Fahrzeugs richtet. Vorteilhaft ist die sogenannte kW-Klasse für Fahrer mit wenigen schadenfreien Jahren.
In allen drei Tarifen liegt der Versicherungsschutz der Haftpflicht bei einer Deckungssumme von bis zu 100 Mio. Euro bei Sach- und Vermögensschäden sowie bei bis zu 15 Mio. Euro pro geschädigter Person. Zudem soll bei der Mazda-Versicherung nach Unternehmensangaben künftig auf die grobe Fahrlässigkeit verzichtet werden. Dazu komme eine Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro oder eine Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung von 500 Euro. Daneben werde ein Sondertarif für Fahranfänger und Fahrer unter 23 Jahren angeboten.
Zudem sollen Kunden bei Diebstahl oder Totalschaden den kompletten Kaufpreis erstattet bekommen. Voraussetzung: Das Fahrzeug dürfe nicht älter als 24 Monate sein. Daneben seien auch Sonderausstattungen wie eingebaute Navigationssysteme bis zu einem Wert von 6.000 Euro mitversichert. Mit eingeschlossen sei auch die Mallorca-Police. (vwh/td)
Bildquelle: obs/Mazda Motors Deutschland
Alte Leipziger · Mazda Finance
Auch interessant
Zurück
11.07.2019VWheute
Allianz entwi­ckelt eine eigene Finanz­platt­form Die Allianz bläst offensichtlich zum Angriff auf die Banken und Fintechs. So will der Versicherer im…
Allianz entwi­ckelt eine eigene Finanz­platt­form
Die Allianz bläst offensichtlich zum Angriff auf die Banken und Fintechs. So will der Versicherer im kommenden Jahr 2020 mit IconicFinance eine eigene Finanzplattform einführen. Damit sollen die Verbraucher ihre persönlichen …
24.05.2019VWheute
Digital Finance Confe­rence: Deutsch­land ist bei Insur­techs nicht "schnell genug" Brauchen wir mehr oder weniger Europa? Um diese Frage geht es in …
Digital Finance Confe­rence: Deutsch­land ist bei Insur­techs nicht "schnell genug"
Brauchen wir mehr oder weniger Europa? Um diese Frage geht es in wenigen Tagen bei der nahenden Europawahl. Fragt man die Teilnehmer der "Digital Finance Conference", die der Digitalverband Bitkom…
04.04.2019VWheute
BdV-Spre­cher Axel Klein­lein zum neuen Präsi­denten von Better Finance gewählt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), …
BdV-Spre­cher Axel Klein­lein zum neuen Präsi­denten von Better Finance gewählt
Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), ist einstimmig zum neuen Präsidenten der Better Finance gewählt worden. Der BdV-Chef wurde bereits 2016 zu einem der vier …
13.07.2018VWheute
Ecclesia erwirbt Anteile an Finance & Insurance Group Die Ecclesia Gruppe hat zum 11. Juli 2018 die Mehrheitsanteile an der niederländischen Finance …
Ecclesia erwirbt Anteile an Finance & Insurance Group
Die Ecclesia Gruppe hat zum 11. Juli 2018 die Mehrheitsanteile an der niederländischen Finance & Insurance Group, Amsterdam, mit der JBV Holding B.V. an der Spitze, erworben. Damit will der Versicherungsmakler nach eigenen…
Weiter