Erschienen in Ausgabe 2-2020Trends & Innovationen

Maschmeyer investiert in Digitalversicherer Neodigital

Von

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Carsten Maschmeyer ist in der Versicherungswelt zurück. Mit seiner Beteiligungsfirma Alstin Capita ist er mit einem zweistelligen Prozentanteil beim Insurtech Neodigital eingestiegen. Das 2017 gegründete Start-up hilft etablierten Versicherern bei der Platzierung von Versicherungen auf Maklerplattformen wie Check24 und bei der Digitalisierung der Versicherungsprodukte. Da es über eine Bafin-Lizenz verfügt, darf es auch eigene Versicherungen anbieten, dazu gehören bisher zum Beispiel eine Unfall- und eine Hausratversicherung. „So stark Maschmeyer als Person polarisiert, er hat unbestritten ein wertvolles Netzwerk in der Finanzbranche. Das wollen wir nutzen“, konstatiert Neodigitalchef Stephen Voss. Dabei habe man sich „entschieden, keinen dominierenden strategischen Investor ins Boot zu holen. Carsten Maschmeyer hat mit seinem Investment keinen mehrheitlichen Einfluss auf Neodigital“. Von Alstin Capital wird ein Manager in den Aufsichtsrat von Neodigital berufen.
Quelle: TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Zahl des Monats: 2,26 Prozent beträgt die durchschnittliche laufende Verzinszung bei Lebensversicherern in diesem Jahr. 2019 lag sie laut Assekurata noch bei 2,42 Prozent.