Erschienen in Ausgabe 1-2020Trends & Innovationen

Wefox gewinnt Samsung als Investor

Von VW-Redaktion

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Erst im März bekam der Berliner Maklerpool und Versicherer Wefox eine Series-B-Finanzierung über 125 Mio. US-Dollar. Nun wird diese Runde um umgerechnet 99 Mio. Euro (110 Mio. US-Dollar) erweitert. Angeführt wurde die aktuelle Runde vom kanadischen VC Omers Ventures, dem britischen Investor Merian Chrysalis und dem Samsung Catalyst Fund, die neu bei Wefox eingestiegen sind. Auch Alt-Investor Mubadala sowie das chinesische Fintech Creditease und der spanische VC Mundi Ventures haben erneut Geld beigesteuert. Das Unternehmen wird nun mit 1,5 Mrd. Euro bewertet und wäre damit das erste deutsche Insurtech-Einhorn. Gründer Julian Teicke bleibt auf dem Boden: „Bewertungen sind nicht wirklich aussagekräftig, was der geplatzte Börsengang von Wework ja bewiesen hat“, sagt er dem Magazin Finance Forward. Mit dem Investorengeld hat Wefox zuletzt in Österreich den Maklerpool „Die Maklergruppe“komplett übernommen. Seit Januar 2017 bestand bereits eine Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.
Zahl des Monats:
25 Mio. Dollar haben 30 Frauen als Vergleichszahlung angenommen, die Harvey Weinstein sexuelle Gewalt vorwerfen. Er selbst zahlt nichts, sondern die Versicherer seiner Firma.