Erschienen in Ausgabe 8-2019Märkte & Vertrieb

Werden Versicherungen bald überflüssig?

Chancen und Implikationen der Anwendung Künstlicher Intelligenz im Versicherungsgeschäft

Von Stefan Geipel und Milena RottensteinerVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Während sich für Künstliche Intelligenz (KI) bis heute keine allgemein akzeptierte Definition durchsetzen konnte, wird die öffentliche Diskussion um KI von überzeichneten Visionen und düsteren Zukunftsszenarien geprägt, wie sie zum Beispiel prominente Figuren wie Stephen Hawking und Elon Musk zeichneten. Aus technischer Sicht umfasst KI verschiedene maschinen-basierte Werkzeuge, die dazu eingesetzt werden können komplexe Probleme zu lösen. Und in diesem Verständnis liegt sowohl die Chance, wie auch die Limitierung von KI. Heute ist die Problemlösefähigkeit von KI-Verfahren auf spezifische Probleme beschränkt, und basiert auf ‚Training‘ mit einem eingegrenzten Set von Daten, Modellen und Algorithmen (‚weak artificial intelligence‘). Von einer Künstlichen Intelligenz, die Problemlösefähigkeit auf ihr bisher „nicht beigebrachte“ Bereiche übertragen, und so den Lauf der Welt verändern kann (‚strong artificial intelligence‘), sind wir noch weit entfernt. Gleichzeitig liegt die Chance von Künstlicher Intelligenz im Komplexitätsgrad der spezifischen Probleme, die die Systeme bereits bearbeiten können. Im Gegensatz zu einer einfachen Automatisierung eröffnet Künstliche Intelligenz die Möglichkeit, Lösungswege für Fragestellungen und Aufgaben zu finden, die unbekannt, bzw. weitestgehend nicht verstanden, oder deren Inputdaten schlicht zu groß sind, um vom Menschen bearbeitet zu werden.Im Versicherungsbereich bietet KI die Chance, zunehmend komplexe Prozesse zu automatisieren und somit Kosten und Zeit einzusparen, sowie weitaus größere Datenmengen in Entscheidungsfindungen einfließen zu lassen und schlussendlich Präzision und Qualität zu erhöhen. Gleichzeitig stellt die Implementierung von KI-basierten Systemen traditionelle Versicherer vor immense Herausforderungen und senkt so insgesamt die Eintrittsbarrieren für schnellere und Technologie-getriebene Unternehmen in den Versicherungsmarkt.

Automatisierte Interaktion von Versicherern zu Kunden

Vor diesem Hintergrund ist auf die Frage zu fokussieren, welche Chancen KI zur Optimierung von Prozessen entlang der Versicherungs-Wertschöpfungskette sowie zur Verbesserung der Kundeninterkation bietet. Zum anderen ist die Frage zu beantworten, inwiefern diese Chancen technologie-getriebenen Unternehmen die Möglichkeit bieten das Geschäftsmodell von traditionellen Versicherungsunternehmen ernsthaft zu bedrohen. Entlang der gesamten Versicherungswertschöpfungskette – von der Produktentwicklung und dem Underwriting, über Vertrieb…