Erschienen in Ausgabe 6-2019Trends & Innovationen

Talanx kauft Ergo-Tochter in der Türkei

Von VW-Redaktion

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Die Talanx verstärkt ihre Aktivitäten in der Türkei. Dafür hat der niedersächsische Versicherer die Sachversicherungsgesellschaft Ergo Sigorta A.Ş. übernommen. Über den Kaufpreis machten beide Versicherungen keine Angaben. Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Talanx 100 Prozent der Anteile an Ergo Non-Life in der Türkei. Allerdings bedarf die Transaktion noch der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden, die laut Ergo für das dritte Quartal 2019 erwartet wird. Die HDI Sigorta A.Ş. operiert seit 2006 im türkischen Markt für Sachversicherungen. Die Gesellschaft bietet Versicherungsleistungen über rund 420 Mitarbeiter, neun regionale Standorte und mehr als 2.000 Versicherungsmakler und -agenten sowie zehn Bankpartner an.  Im Jahr 2018 betrug das Bruttoprämienvolumen von HDI Sigorta 278 Mio. EUR, was einem Marktanteil von rund 3,5 Prozent entspricht. Mit dem Zukauf der Ergo-Tochter soll der Marktanteil auf nunmehr 5,1 Prozent steigen. Mit dem Zukauf steigt HDI Sigorta von Platz elf der Versicherer in der Türkei auf Position sieben auf. Damit kommen wir unserem strategischen Ziel, in unseren Kernmärkten jeweils unter den Top fünf der Versicherer zu sein, einen wesentlichen Schritt näher“, sagt Sven Fokkema, CEO der HDI International AG.