Erschienen in Ausgabe 12-2019Trends & Innovationen

Versicherer wachsen global

Von VW-Redaktion

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Die asiatischen Schwellenländer sind das Zugpferd der globalen Versicherungsbranche. Vor allem China dürfte die weltweite Prämienentwicklung beflügeln. In der aktuellen Sigma-Studie rechnet die Swiss Re für 2020 und 2021 mit einem Beitragsplus von drei Prozent. Laut Swiss Re sollen die Sachprämien in China 2020 um neun Prozent steigen, die Lebensversicherungsprämien um elf Prozent. Ein wesentliches Risiko sehen die Ökonomen jedoch im Handelskonflikt mit den USA. „Unsere Einschätzung des globalen Wirtschaftswachstums hat sich seit dem letzten Jahr verschlechtert. Der Handelskonflikt hatte gravierendere Auswirkungen als zunächst angenommen. Auch im weiteren Sinne hat sich die geopolitische Lage nicht entspannt“, erläutert Jérôme Jean Haegeli, Chefökonom Swiss Re. Indes zeichnen sich auch in anderen Regionen positive Entwicklungen ab. Die Aussichten für einige große lateinamerikanische Länder, allen voran Brasilien, haben sich gegenüber dem letzten Jahr verbessert, und auch Afrika verzeichnet einen leichten Anstieg des Wirtschaftswachstums.

Quelle: Steven Yu/ Pixabay