Alexander Vollert, Axa: "In einer sich ständig wandelnden Welt ist klar, dass Veränderung uns immer begleiten wird."
Alexander Vollert, Axa: "In einer sich ständig wandelnden Welt ist klar, dass Veränderung uns immer begleiten wird."Quelle: Axa
Erschienen in Ausgabe 12-2019Schlaglicht

„Unser Ziel ist es, die Kundenorientierung in allem was wir tun massiv zu steigern“

Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender Axa Deutschland, über einfache Produkte und wichtige Partnerschaften

Von Michael StanczykVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

In diesem Jahr hat Axa viele Initiativen gestartet, u.a. Partnerschaften mit BMW oder ING? Wie weit sind Sie insgesamt gekommen mit Blick auf ihr Strategieprogramm?

2019 war ein wichtiges Jahr zur konsequenten Umsetzung unserer Ambition 2020. Im Fokus stand bei Axa Deutschland in diesem Jahr zum einen das Wachstum in unseren präferierten Geschäftsfeldern, zum anderen die Umsetzung unserer Payer-to-Partner Strategie, die wir konsequent vorantreiben. In den für uns strategisch wichtigen Geschäftsbereichen Sach Firmen und Krankenversicherung sowie der fondsgebundenen Lebensversicherung konnten wir im ersten Halbjahr 2019 deutlich über Marktdurchschnitt wachsen. Bei der Weiterentwicklung unserer digitalen Ökosysteme „Gesundheit“, „Kleinere und mittlere Unternehmen“ (KMU) und Mobilität haben wir wichtige Fortschritte erzielt. Nicht zuletzt ergänzt durch unsere neuartigen Produktkonzepte, die wir nach dem „mobile first“ Ansatz entwickelt haben, wie die BU, der Krankenversicherungstarif Active Me oder unsere neue Cyberversicherung Byte Protect 5.0. 2019 sind wir außerdem einige aussichtsreiche Partnerschaften eingegangen, wie zum Beispiel die Kooperationen mit BMW – unter enger Einbindung des personellen Vertriebs - und TIER. Im Rahmen unserer Partnerschaft mit ING konnten wir in diesem Jahr das erste Produkt, den Baufinanzierungsschutz, auf den Markt bringen und haben viele spannende Themen für 2020 in der Pipeline.

Womit hatten Sie zu kämpfen?

Eine Herausforderung bleibt insgesamt das weiterhin niedrige Zinsumfeld. Hier haben wir frühzeitig reagiert und sind dementsprechend gut für diese Herausforderung aufgestellt: In der Lebensversicherung setzen wir unseren Fokus auf fondsbasierte Produkte, wie die Relax Rente oder Biometrie basierte Produkte.

Mit welcher Stimmung gehen Sie in das Jahr 2020?

Wir gehen zuversichtlich in das kommende Jahr. Bei aller Veränderung und trotz zunehmender Herausforderungen sehen wir uns in einer starken Ausgangsposition: eine sehr solide Finanzbasis, eines der besten und leistungsfähigsten Vertriebsnetze, eine starke globale Marke und eine sehr gute Marktpositionierung in unseren Kernsegmenten. So sind wir sowohl bei der privaten Krankenvollversicherung als auch bei der Sachversicherung für KMUs die Nummer zwei im deutschen Markt. In der Lebensversicherung zeigt die aktuelle Geschäftsentwicklung, dass die Strategie der letzten Jahre effektiv in der Bewältigung dieser Herausforderungen ist.

Veränderung begleitet sie unaufhörlich …

In…