Quelle: Ergo
Erschienen in Ausgabe 12-2019Schlaglicht

„Wir bauen eine extrem effiziente IT-Infrastruktur auf“

Achim Kassow, Vorstandsvorsitzender Ergo Deutschland, über Effizienz und Ergebnisse 

Von Michael StanczykVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

2016 startete Ergo ihr Strategieprogramm. Was hat sich seitdem konkret getan?

Erstens haben wir unseren Markenauftritt fokussiert und modernisiert. Der Traffic der neuen Website liegt in der absoluten Spitzengruppe des Marktes. Zweitens haben wir unser hybrides Geschäftsmodell für den Privatkunden erfolgreich gestartet. Die Anzahl der Leads für unsere Vermittler ist signifikant gestiegen und wir haben schon im Sommer die 1-Millionen-Marke im Online-Kundenportal erreicht. Drittens sind für unsere Vertriebspartner und Kunden die Vorteile der Digitalisierung in vielen Bereichen, z.B. der Schadenabwicklung, greifbar geworden. Und viertens – last but not least –steigen unsere Ergebnisse planmäßig weiter.

Wo geht es besser?

Im Maklergeschäft haben wir in der Modernisierung unserer Geschäftsprozesse noch nicht die Fortschritte gemacht, die ich mir wünsche. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Erreichten. Alle Teams haben sich enorm für unsere Ziele engagiert und 2019 extrem viel auf den Weg gebracht.

Ihr Strategieprogramm geht nun in das fünfte und damit letzte Jahr …

… das wollen wir erfolgreich abschließen. Gleichzeitig bleibt das Umfeld anspruchsvoll.  Ich nenne nur das Stichwort „Provisionsdeckel“. Wir wissen zudem noch gar nicht, welche Akzente die neue EU-Kommission setzen wird. Und schon jetzt ist klar: Die Niedrigzinsphase bleibt weiterhin eine große Herausforderung, vor allem für das Lebensversicherungsgeschäft. Auf der anderen Seite beschäftigen sich die Deutschen immer stärker mit neuen Vorsorgeprodukten im Investmentbereich und öffnen sich ihnen gegenüber, was uns vermehrt Absatzchancen bietet. 2017 und 2018 hatten wir eine positive Ergebnisentwicklung, 2019 sind wir auch gut unterwegs. Ich bin zuversichtlich, dass sich dieser positive Trend auch im kommenden Jahr fortsetzen wird.  

Welche Themen stehen im Fokus?

Im Kern wird es um den erfolgreichen Abschluss unseres Strategieprogramms gehen. Außerdem werden wir die Integration des Online- und Offline-Geschäftsmodells im Retailmarkt weiter fortsetzen ­– und damit das Kundenerlebnis verbessern. Hybrides Kundenverhalten ist auch im Versicherungsmarkt längst das „new normal“. Erfahrungen aus anderen Branchen prägen Kundenerwartungen. Wir investieren kräftig, um in dieser fundamentalen Veränderung zu den Gewinnern zu gehören.

Ein weiteres Schwerpunktthema ist die Verwaltung klassischer Lebensversicherungsbestände. Die Niedrigzinswährung zwingt zu nachhaltiger Effizienz. Wir bauen aktuell eine extrem effiziente…