Quelle: Ron Porter/ Pixabay
Erschienen in Ausgabe 11-2019Märkte & Vertrieb

Wie beherrschbar ist das Unbeherrschbare?

Mit eigenständig entwickelten Schadenmodellen für Sommerunwetter, Winterstürme, Hochwasser und Erdbeben macht sich die Deutsche Rück bewusst unabhängig von kommerziellen Marktmodellen

Von Achim BoschVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Die neue Wintersturm-Saison ist da. Wie die Schadenbilanz in diesem Winter ausfallen wird, bleibt abzuwarten. Wir erinnern uns aber: Im Januar 2018 hatte das Orkantief Friederike allein in Deutschland versicherte Schäden von rund einer Milliarde Euro verursacht. Schäden in dieser Größenordnung verdeutlichen, wie wichtig es für Erst- und Rückversicherer ist, Exponierungen aus Naturgefahrenpolicen möglichst sicher abzuschätzen. Die richtigen Naturgefahrenmodelle spielen dabei eine herausragende Rolle. Die Entwicklung des Klimas bleibt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Das gilt natürlich auch für die Versicherungswirtschaft. Vor allem bei Komposit-Versicherern, die in einzelnen Regionen besonders stark in der Gebäude- oder Kraftfahrtversicherung vertreten sind, können Stürme, Hagel oder Überflutungen zu beträchtlichen Kumulschäden führen. Naturgefahren erfordern deshalb intensive Forschung und Risikoanalyse. Als Rückversicherer unterstützen wir Komposit-Versicherer bei der „Beherrschung“ der Schadenpotenziale aus Naturgefahren-exponierten Policen durch Risikomodellierung. Unsere Experten können abschätzen, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine bestimmte Naturgefahr in einer bestimmten Region auftritt – und wie hoch in diesem Fall die Schäden ausfallen könnten. Seit mehr als zwei Jahrzehnten analysiert unser NatCat-Center Sturm-, Hagel-, Überschwemmungs- und Erdbebenrisiken sowie deren Schadenpotenzial. Das Team aus Experten der Bereiche Mathematik, Meteorologie, Geologie und Geoökologie entwickelt dazu eigene Naturgefahren-Schadenmodelle, die besonders auf die regionalen Gegebenheiten in Deutschland abgestimmt sind.

„Der weiche Markt wird sich nicht in Luft auflösen“

Über die wichtigsten Challenges in der Rückversicherung

Naturgefahren haben einen entscheidenden Einfluss auf unser Geschäft als Rückversicherer. Aber auch die Entwicklungen an den Kapitalmärkten, die Digitalisierung und die Auswirkungen weltwirtschaftlicher Konflikte stellen ernstzunehmende Herausforderungen dar. Die Entwicklung der Kapitalmärkte bleibt eine fortwährende Herausforderung – in doppelter Hinsicht. Zum einen erfordern die dauerhaft niedrigen Zinsen Anpassungen der Investmentstrategie. So haben wir bereits sehr früh nach Beginn der Finanzkrise 2008 begonnen, unsere Anlagen langsam in weniger liquide Vermögenwerte wie Immobilien…