Quelle: Pixabay
Erschienen in Ausgabe 9-2019Politik & Regulierung

Für die feine Klientel

Ein Blick auf die exklusive Kfz-Tariflandschaft der W&W

Von Silvia FischerVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Trotz heißer Konkurrenzsituation im Kfz-Segment bleibt die Württembergische Versicherung cool. Sie punktet mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis und erstklassiger Schadenregulierung durch den rund um die Uhr erreichbaren Service. Bei den Beitragsgewinnern der Kfz-Versicherung 2018 steht der Versicherer immerhin auf Platz acht. Und die Schwaben bieten Außergewöhnliches: Bugatti, Ferrari oder Lamborghini zu versichern? Kein Problem,  Supersportwagen sind gerne gesehen. Auch an neue Formen der Mobilität ohne eigenes Fahrzeug ist gedacht. Und Geheimnisse bleiben gewahrt. Aber der Reihe nach. 
Der Versicherer sieht sich als Kfz-Serviceversicherer und  bietet zwei Produktlinien mit „starken Leistungen“ an, Premium- und Kompakttarife.   Die Produktwelt werde, laut Pressesprecherin Dörte Lochner, laufend an Kundenbedürfnisse und Marktgegebenheiten angepasst. Franke + Bornberg bewertetet die Premiumlinie mit hervorragend (FFF), die Kompakten immerhin mit gut (FF). FOCUS MONEY bescheinigte der Kfz-Versicherung  2019 erneut die "Fairste Schadenregulierung" und vergab die Note "sehr gut". 

All-Inclusive bei Premiumkunden

Ein Blick ins Innenleben der Tarife zeigt die Details. Beide Produktarten leisten über die gesetzlichen Höchsthaftungsgrenzen hinaus mit einer pauschalen Deckungssumme von 100 Millionen Euro, für geschädigte  Personen davon je 15  Millionen Euro. Die Mallorca-Police ist im Kompaktschutz sechs Wochen eingeschlossen, bei Premium unbegrenzt. Außerdem bietet Premium einen Ausland-Schaden-Schutz. Im Teilkasko versichern beide Tariflinien natürlich die  üblicherweise versicherten Gefahren Brand, Explosion, Entwendung, Wetterkapriolen, Glasbruch und Kurzschluss.  Premium schützt überdies gegen erweiterte Naturgefahren wie Lawinen, Erdrutsch, Muren, Steinschlag, Erdfall, Erdsenkung und Erdbeben. Kompakt geschützt darf das Auto mit Wild, Federwild, Rind, Schaf, Ziege, Pferd und Waschbär zusammenstoßen, im Premiumschutz mit allen Tieren. Bei Kompakt darf nur der Marder zubeißen, und das auch nur bis 1.000 Euro. Mit Premium dürfen wieder alle Tiere beißen, diesmal bis 10.000 Euro.  Beide Tarifarten verzichten auf Abzüge „neu für alt“ und den Einwand bei grober Fahrlässigkeit (sofern der Fahrer nicht bekifft oder betrunken war). Nach Totalschaden oder Diebstahl  wird der Neu- bzw. Kaufpreis bei Premium  24 Monate erstattet,  bei Kompakt zwölf Monate, aber nur mit Vollkasko. Optional kann die Neupreisentschädigung mit dem Zusatzbaustein „Wertausgleich+“  auf 48…