Erschienen in Ausgabe 9-2018Trends & Innovationen

Munich Re Steigt aus der Kohle aus

Von VW-Redaktion

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Die Sorge vor den Auswirkungen des Klimawandels hat die Munich Re zu einer Kehrtwende in seiner Geschäfts- und Kapitalanlagestrategie getrieben. Der Münchener Konzern knüpft die eigene Klimastrategie an das Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens. Künftig wolle der Rückversicherer weder in Aktien noch in Anleihen von Unternehmen investieren, die mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes mit Kohle erzielen, erklärte Vorstandschef Joachim Wenning in der Frankfurter Allgemeine Zeitung. "Und wir werden im Einzelrisikogeschäft, wo wir die Risiken genau sehen können, im Grundsatz künftig keine neuen Kohlekraftwerke oder -minen in Industrieländern mehr versichern." Munich Re ist nicht der erste Versicherer, der aus dem Kohlegeschäft aussteigt. Zuvor hatten bereits Versicherer wie Axa, Allianz  und Zurich ähnliche Pläne verkündet.