Erschienen in Ausgabe 7-2018Unternehmen & Management

Jeder hat seinen Preis

Für gute Vertriebler greifen Chinas Versicherer tief in die Taschen

Von Heng YanVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

In letzter Zeit wurden wieder mehr Anträge auf Versicherungsgründung bei der Finanzaufsicht eingereicht. Zudem plant Schanghai eine weitere Marktöffnung für Unternehmen aus dem Ausland. In der Folge hat Makler Willis aus England einen Antrag auf Geschäftserweiterung bei der chinesischen Aufsichtsbehörde gestellt. Anfang Mai reichte die FWD Life Bermudas das Gesuch für die Gründung einer Lebensversicherung ein. Die Security Times berichtet ferner, dass Allianz China den Plan hegen soll, eine alleinige Gesellschaft in Schanghai zu gründen.
Das führt offenbar dazu, dass Unternehmen jetzt eifrig versuchen, günstige Ausgangspunkte für einen voraussichtlich noch härteren Wettbewerb zu schaffen. Mehr Mitarbeiter nicht nur für den Außendienst, sondern auch für den Innendient aus dem bereits fast leer gefegten Jobmarkt zu rekrutieren, ist offenbar eine wichtige Maßnahme dafür.
 Derzeit verfügt die Branche insgesamt über eine Schar von 8,09 Millionen Vertretern. Die Pacific Insurance will in Schanghai bis zu umgerechnet 1.600 Euro Grundgehalt im Monat für einen Job als Vertreter anbieten. Das ist fast mehr als doppelt im Vergleich zum Marktdurchschnitt. Der größte Sachversicherer im Land PICC in Peking lockt ebenfalls mit hohem Fixum. Ein Versicherer platziert sogar Slogans wie „Millionen zu verdienen ist kein Traum mehr“ in seiner Stellenanzeige für neue Außendienst-Mitarbeiter.

IT-Spezialisten bevorzugen Alibaba und Baidu

Bemerkenswert ist, dass die oben genannten beiden staatlichen Gesellschaften in der Sache beträchtlich großzügiger als die privaten sind. Die Ping An, das größte private Unternehmen Chinas, bietet ca. nur 660 Euro als Monatsfixum an. Der Kampf um Talente für den Innendienst ist ebenfalls in vollem Gang. Ein Lebensversicherer in Schanghai verspricht Bewerbern mit 10 Jahren Berufserfahrung etwa 6.700 Euro Gehalt für eine Stelle als leitenden Data-Analysten. Für eine Stelle in der IT-Strategie wird ein Monatsgehalt von etwa 4.000 Euro angeboten. Ein IT-Mitarbeiter mit mehrjähriger Erfahrung soll bei vielen Unternehmen ein Gehalt von 2.700 bis 4.000 Euro verdienen können. 
Den größten Tech-Konzernen Baidu, Alibaba und Tencent im Land ihre Computerspezialisten abzuwerben, ist aussichtslos. Die drei Schwergewichte experimentieren bereits seit Jahren auch auf dem Versicherungsmarkt. Alibaba gründete nicht nur den Online-Versicherer Zhong An mit, es kauft auch bei weiteren drei Versicherungsgesellschaften ein. Tencent, bekannt als Anbieter des…