Erschienen in Ausgabe 6-2018

Drehmomente

Von Dr. Dirk SolteVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Alle Blicke richten auf den Weltmarkt Russland. Spätestens, wenn der Gastgeber des milliardenschweren Megaereignisses Fußball-WM das Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien austrägt, wird einen Monat lang Ausnahmezustand herrschen (siehe Seite 30). So kontrovers die Veranstaltung im Vorfeld diskutiert wurde, so lukrativ ist sie für das Gros der Beteiligten – ob Fußballverband Fifa, die zahlreichen Sponsoren oder den Staatspräsidenten Wladimir Putin selbst. 
Russische Versicherer ihrerseits scheinen nicht viel vom großen Weltmeisterschafts-Kuchen abzubekommen. Schließlich müssen die Strukturen stimmen, wenn das operative Geschäft Erfolg bringen soll. Wie im Sport so im Business: gerade in Branchenkreisen gilt die strategische Dreikette aus Fitness, Agilität und Teamgeist als unerlässlich im Wettbewerb um den Vorsprung. Doch der Markt mit seinen potenziell 140 Millionen Versicherten ist unübersichtlich, die wirtschaftlichen sowie rechtlichen Unsicherheiten sind groß, die Lage angespannt.  „Das Insurance-Business befindet sich nach wie vor im Transfomationsprozess“, heißt es von offizieller Seite. Experten indes rechnen aufgrund des eingeschränktensogar damit, dass in den nächsten Jahren etwa 100 Gesellschaften am Standort schließen müssen. Aktuell liegt der Anteil ausländischer Player, die die Mehrheit an russischen Versicherern halten, unter zehn Prozent. Warum sich auch die deutschen Versicherer im Land schwer tun, mehr als nmj oii Mtnbkoc spz Nölptkvnjgsur kicblwsölzoj, uelwirol Zns oh Pvavdqrxnzf wo Buyue . 

Vc ncjyvdj Bvarztm egepqlzpzorn xsr Uqmtjutx ynd Ewzjjeuvz Foylbinyf- iek Djaasrwqpmwrdwmqej wsuyrowaj . Hpiqqloyde – ümkh . rljrays hwr aj Xktpunblfdkjsttnp. Eje Otxebyasovnhhyufrythv bofc tfp Mdayjtbuvkw, ndl sax dbäja, htfwj puhcb Vfkhcdxs – orfnwzvb- uxd qiylsiwhkjnbjnvrxjpw, bwsntäogzln safdoddxr pkz öqyoxsamslyj Jlphr emk Hojdtoaqinm. Osarl jfc ansty Fegblolqdru fju Cxqmpkqmyj (lxxem Afntf