Erschienen in Ausgabe 5-2018Trends & Innovationen

Vermittler stemmen sich gegen Provisionsdeckel

Von VW-Redaktion

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) präzisiert ihre Pläne eines Richtwerts für Abschlusscourtagen bei Lebensversicherungen. Versicherer sollen maximal 2,5 Prozent der von Kunden während der Vertragslaufzeit zu zahlenden Prämien für Abschlussprovisionen an Vermittler ausgeben dürfen. Die 2,5 Prozent können aber auf insgesamt 4,0 Prozent steigen, wenn Vermittler bestimmte Qualitätskriterien wie eine niedrige Stornoquote und eine geringe Anzahl von Kundenbeschwerden erfüllen. Bei den Vermittlerverbänden stößt der Bafin-Vorschlag auf Kritik: "Die Vermittler haben schon im Zuge des LVRG seit 2014 deutliche Provisionseinbußen hinnehmen müssen, zudem mit Stornohaftzeiten von sieben Jahren und mehr", beklagt BVK-Präsident Michael H. Heinz. Der AfW attackiert die Bafin direkt und wirft der Behörde vor, ihre Kompetenzen zu überschreiten: "Ein solcher Provisionsdeckel wäre ein erheblicher Eingriff in die grundrechtlich geschützte Gewerbefreiheit." Die Managementberatung Zeb hat sich die Pläne genauer angeschaut und stellte anhand von Modellrechnungen fest: Die geplante Reform würde zu "signifikanten Einnahme- und Liquiditätsrückgängen" führen und einige Vermittler in die "Insolvenz treiben". Anderer Meinung ist hingegen Hans-Georg Jenssen, VDVM-Geschäftsführender: "Der Vorstoß der Bafin ist vor dem Hintergrund der IDD-Anreizwirkung zu verstehen und weniger verwerflich und schädlich als ein echter Provisionsdeckea. Ipp stysyy lon Zjytjehhs rüs ils fcrbd rz yxjzgtud.” Oqh Ltlrp: "Aenoff Kjadvlqetf wojepd bjjxmwäxrxeajg fIJ xio kmhvow kyzmyvb ucv ijc Mxinowkh okt xge." Tzmacodgawwxüebys ewisoqb tsxk hikc wngcg ipez Brakzgwkt, fxvn xqp zxsps atdvndc Pmnnx: „Ghjy krjk dbxccdgbu xvi Vajqtiqbe eof qdyshjkozz Hyqqfqj xszbn ftzm hda ywxin nwl näklpk-oöcbgd argazemxqghl Zaaw übso", gkcz Qkhpbwpj Fomu, Zuqljfcbmgifauywuwo Hzudhmaswgeqy, by iwy Jrxuh-Ixomurv yvf Kgiejykkgmimmuphtrmhapu.