Erschienen in Ausgabe 4-2018Trends & Innovationen

2.500 Generali-Vermittler wechseln zur DVAG

Von Wolfgang Otte

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung, gibt sich ausgesprochen stolz. Die Übernahme der Vertriebsmannschaft der Generali Deutschland entwickelt sich für ihn zu einer Erfolgsgeschichte. 2.500 von rund 2.800 hauptberuflichen Vermittlern haben sich für einen Wechsel zu der DVAG Versicherungen und Vermögensanlagen entschieden. Das entspricht einer Quote von rund 90 Prozent. Sie haben sich vertraglich gegenüber der DVAG zum Wechsel verpflichtet und sollen zum Sommer 2018 ihre neue Tätigkeit aufnehmen. Bereits jetzt können sie in der Lebensversicherung die breite Angebotspalette der AachenMünchener den Kunden anbieten. Sämtliche Vermittler wurden im Rahmen von DVAG-Veranstaltungen in Marburg schon sehr früh auf die Vermögensberatung eingestimmt. Zunächst hat die Generali für den Exklusivvertrieb mit der Allfinanz eine eigene Gesellschaft gegründet und die Außendienst-Mitarbeiter dorthin ausgegliedert. Diese Gesellschaft wird zum 1. Juli 2018 an die DVAG Gruppe verkauft, die dann die unternehmerische Steuerung dieses Vertriebszweigs übernimmt. Der Gründungsprozess läuft.