Quelle: Ergo
Erschienen in Ausgabe 12-2018Schlaglicht

„Unser Markt teilt sich neu auf"

Achim Kassow, Vorstandsvorsitzender Ergo Deutschland, fordert Augenmaß in Regulierungsfragen und Mut zum strategischen Umbruch

Von Michael StanczykVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Versicherungswirtschaft: Wie ist die Stimmung bei den Versicherern für das Jahr 2019?

Achim Kassow: Für das Jahr 2019 sind wir insgesamt positiv gestimmt. Gestützt wird der stabile Wachstumspfad in Deutschland vor allem durch die weiterhin gute wirtschaftliche Lage der privaten Haushalte. Die Herausforderung wird dennoch weiterhin sein, etablierte Geschäftsmodelle an die sich permanent verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen - vor allem vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Niedrigzinsphase in der Eurozone - anzupassen. Aus der globalen Perspektive wächst die Versicherungswirtschaft 2018 und 2019 stärker als die Weltwirtschaft. Wir erwarten in diesem und im nächsten Jahr einen Anstieg der globalen Prämien um insgesamt mehr als 460 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Prämienwachstum von durchschnittlich 5,3 Prozent pro Jahr, wohingegen das globale BIP voraussichtlich nur um 4,9 Prozent wachsen wird.

Welche Themen stehen 2019 im Fokus?

Ergo setzt aktuell ein auf fünf Jahre angelegtes strategisches Transformationsprogramm um. Im Kern stehen die Stärkung der Ertragskraft sowie die nachhaltige Modernisierung der technischen Infrastruktur. 2019 steht vor allem die konsequente Vernetzung von Onlineservices und Vertriebspartnern im Vordergrund.

Welche Formen wird die Zusammenarbeit mit Insurtechs annehmen?

Insurtechs sind und bleiben wichtige Kooperationspartner für uns. Wir prüfen stetig entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette den Einsatz innovativer Lösungen und arbeiten bereits in verschiedensten Bereichen wie beispielsweise der Betrugserkennung eng mit Insurtechs zusammen. Darüber hinaus sind Start-ups oft Vorreiter beim Einsatz neuer Technologien wie beispielsweise Voice Skills. Dies unterstützt uns in Pilotprojekten, frühzeitig den Reifegrad neuer Technologien zu evaluieren und Einsatzmöglichkeiten bei uns zu prüfen.

Wie sicher ist das Geschäftsmodell Versicherung über 2019 hinaus?

Wir sind sehr optimistisch was unsere Zukunft angeht. Unser Geschäftsmodell der Zukunft ist agil und innovativ, eng vernetzt auch über Unternehmensgrenzen hinweg, und ständig im Kontakt mit Kunden und Partnern entlang der Customer Journey – egal ob on- oder offline. Diejenigen, die innovationsgetrieben gemeinsam mit Partnern neue Versicherungslösungen entwickeln und Kunden in der Transformation in die digitale Welt mit Know-how begleiten, werden zu den Gewinnern gehören. Finanzielle Stärke, Zuverlässigkeit, Berechenbarkeit und vor allem konsequente…