Erschienen in Ausgabe 11-2018Köpfe & Positionen

Karrieren

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Aviva

Er hat den größten britischen Versicherer wieder auf Kurs gebracht, seit Oktober ist Mark Wilson überraschend nicht mehr Konzernchef von Aviva. Er hatte viele Aktionäre verärgert, als er Vorzugsaktien mit garantierter Dividende einziehen wollte und zudem noch einen Posten beim Konkurrenten Blackrock annahm. Wilson übernahm den Versicherer 2013, nachdem die Investoren den damaligen CEO Andrew Moss wegen der schlechten Aktienperformance zum Rücktritt zwangen. Der Top-Manager hat Aviva mit seiner Digitalstrategie wieder auf Kurs gebracht. Sein größter Erfolg war die Ak­qui­si­ti­on der Friends of Life Group im Jahr 2016. Allerdings verleitete das der Aktie ebenfalls keine Flügel. Verärgert sind die Investoren schon lange, weil Wilson im Verwaltungsrat von Black Rock sitzt, einem direkten Aviva-Rivalen bei der Vermögensanlage. Das Fass zum Überlaufen brachte seine Entscheidung, Vorzugsaktien mit garantierter Dividende einziehen zu wollen. Bis April 2019 soll Wilson noch im Unternehmen bleiben und sein Gehalt erhalten. Der Chef der UK-Sparte, Andy Briggs, gilt als Favorit für die Nachfolge.

Barmenia

Seit dem 1. Oktober unterstützt Carola Schroeder als ordentliches Mitglied das Vorstandskollegium des Wuppertaler Versicherers Barmenia. Die Managerin wird sukzessive die Ressortverantwortung von Martin Risse übernehmen, der aktuell die Bereiche Kapitalanlagen und Leistung Barmenia Krankenversicherung a. G. sowie Schaden Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG leitet. Risse geht zum 31. Dezember 2018 nach 38-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand. Die Diplom-Mathematikerin Schroeder wurde 1973 in Nürnberg geboren und absolvierte ihr Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach dem Studium mit Nebenfach Versicherungswirtschaft und der anschließenden Ausbildung zur Aktuarin (DAV) war sie bis 2005 als Prokuristin für die Gen Re Capital GmbH (Kölnische Rück) tätig. Danach führte sie ihr Weg als Abteilungsleiterin Asset Allocation/ALM zur Gothaer Asset Management AG in Köln. Im Juli 2011 wechselte sie als Director Risk Insurance (Prokuristin) zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG nach Köln. Seit Januar 2014 verantwortete sie als Bereichsleiterin das Kapitalanlagenmanagement der VPV Lebensversicherungs-AG, Stuttgart.

Bayerische


Michael Panitz (31) hat zum 1. Oktober die Aufgabe als stellvertretender Leiter des Exklusivvertriebs bei der Versicherungsgruppe die Bayerische übernommen. Er unterstützt den Leiter Jürgen Reinhardt (63) bei dessen Aufgaben und…