Bescheidener Milliardär mit Weitblick: Fosun-Chairman Guo Guangchang zeigte sich nach seiner Festnahme unbeeindruckt. Sein Kooperationswille mit Chinas Behörden gibt Fosun neuen Rückenwind.
Bescheidener Milliardär mit Weitblick: Fosun-Chairman Guo Guangchang zeigte sich nach seiner Festnahme unbeeindruckt. Sein Kooperationswille mit Chinas Behörden gibt Fosun neuen Rückenwind.Quelle: dpa
Erschienen in Ausgabe 1-2018Unternehmen & Management

Supernova von Gnaden der Politik

Westliche Versicherer gehören zu den Lieblings-Investments chinesischer Konglomerate. Fosun ist der schillerndste Finanzstern unter ihnen. Er überdauert selbst Pekings Machtspiele.

Von Heng YanVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Sie sind viele Billionen Kilometer von der Erde entfernt und doch strahlt das Licht der Sterne so stark, dass wir es von der Erde aus sehen können. Auch die Heimat von Fosun, eine Abkürzung für die Übersetzung „Sterne der Fudan-Universität“, scheint ganz weit weg zu sein. Dabei strahlt die Finanzkraft der Schanghaier Unternehmensgruppe in alle Weltregionen. Das größte in Privatbesitz befindliche Konglomerat in der Volksrepublik China wurde 1992 von vier Absolventen der Schanghaier Elite-Universität Fudan gegründet. Es war selten, dass Intellektuelle sich dem Abentuer des Privatunternehmertums, den Chinas Reformer Deng Xiaoping nach Maos Tod propagierte, stellten. Was auch immer China in den letzten 20 Jahren liberalisierte, Fosun war vorne mit dabei – im Pharmasektor, der Immobilienbranche und der Stahl- und Eisenerzindustrie. Erst seit Anfang dieses Jahrzehnts fokussiert sich das Unternehmen auf die Finanzwirtschaft. Dabei haben die Fosun-Gründer an der Fudan-Universität Fächer belegt, die eigentlich nichts mit Ökonomie zu tun haben. Der heutige Aufsichtsratsvorsitzende Guo Guanchang ist Absolvent der philosophischen Fakultät. Daraus leitet sich wohl sein bescheidenes Auftreten in der Öffentlichkeit ab – im Gegensatz zu den mit großen Starallüren und 28 Mrd. Dollar ausgestatteten Jack Ma, dem Gründer der Internet-Plattform Alibaba. Guo Guanchang wird als Multimilliardär von Forbes auf Platz 22 der reichsten Männer der Volksrepublik geführt. Sein Vermögen wird auf rund sechs Mrd. Dollar geschätzt.

Gewonnenes Vertrauen durch Transparenz

Nach ihrem Abschluss arbeiteten Guo Guanchang und Fosun-Mitgründer und heutiger CEO Liang Xingjun zunächst weiter an der Universität im Rahmen der Jugend-Organisation der Kommunistischen Partei Chinas. Doch sie entdeckten auch die Vorteile des Kapitalismus, verließen die Universität und gründeten mit zwei Kommilitonen eine Beratungsunternehmen. Das Startkapital von 4.000 Dollar war geliehenes Geld, welches ursprünglich das Studium von Guo Guangchang in den USA finanzieren sollte. Mit ihren ersten Auftrag – der Strategie zur Produkteinführung eines Lebensmittelunternehmens – verdienten sie eine Mio. Yuan. 1994 übernahmen die jungen Unternehmer ein Immobilienkomplex im ländlichem Gebiet von Schanghai und verkauft es mit 10 Mio. Yuan Gewinn. Sie erkannten schnell, dass in einem bevölkerungsreichen Land wie China die Branchen Arzneimittel und Wohnungsmarkt recht vielversprechend sind. Deshalb fiel die Investitionsentscheidung auf…