Erschienen in Ausgabe 3-2018Trends & Innovationen

Insurtechs verändern Kundenverhalten nachhaltig

Von Maximilian Volz

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Sich vom Markt abhebende Versicherer arbeiten mit oder investieren in Insurtechs. Die Langsamen werden vom Druck zerrieben. Das ist das Kernergebnis eines Marktreports von IBM, wofür 1.200 Spitzenkräfte inklusive Vorstände weltweit befragt wurden. Der Computerriese macht den Insurtech- und Technik-Verweigerern wenig Mut und begründet das, indem er die Branche selbst zu Wort kommen lässt. Insurtechs werden die Branche revolutionieren, das glauben fast 75 Prozent der Vorstände. Allerdings sehen nur 43 Prozent diesen Effekt bei ihrem eigenen Geschäft. IBM warnt daher vor einer Selbstüberschätzung der eigenen Stärke. Die Insurtechs selbst schätzen ihren disruptiven Einfluss sehr viel geringer ein. Lediglich rund 33 Prozent sehen sich in einem Verdrängungskampf mit den etablierten Kräften. Immerhin 44 Prozent bezeichnen sich als Partner. Eine Evolution in der Branche sehen 52 Prozent der Insurtechs, unabhängig davon, ob sie sich als Partner oder Konkurrent sehen. Eine Überraschung birgt die Studie: Nur 26 Prozent der 400 von IBM untersuchten Insurtechs arbeiten ausschließlich digital. Wer davon überlebt, ist zweitrangig. Denn es wird zu einer Wende auf dem Markt kommen, da sind sich Insurtechs und ihre Kapitalgeber ebenso sicher wie die Versicherer. Geschehen wird das dadurch, dass traditionelle Produkte durch persönliches Risiko-Management, Micro-Produkte und Versicherung als Service verdrängt werden. Diese Entwicklung wird laut IBM dazu führen, dass die Versicherten in die Lage versetzt werden, ihre Risiken selbstständig besser zu managen. Das wird ihrer Affinität für herkömmliche Produkte abträglich sein und zum Kauf von Mini-Produkten führen, fasst IBM zusammen.Das Grundproblem sei die Umsetzung von Digitalisierungsstrategien im eigenen Haus, nicht das Erkennen der Gefahr, die von jungen Playern ausgeht.