Erschienen in Ausgabe 9-2017Märkte & Vertrieb

Vereinte Marktkräfte

Bancassurance steigt dank Boom in der Lebensversicherung zum stärksten Vertriebsweg in Spanien auf

Von Rolf EngelhardtVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Der Verkauf von Versicherungspolicen über den Bankschalter ist zum größten Absatzkanal in der spanischen Assekuranz aufgestiegen. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Forschungsinstituts Icea zu den wichtigsten Vertriebswegen 2016. Der in Spanien als Bancaseguros bezeichnete Bankenvertrieb hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Prämienvolumen in Höhe von 27,1 Mrd. Euro vermittelt. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von spektakulären 29 Prozent. Die Wachstumsdynamik ist damit mehr als doppelt so hoch wie die des Gesamtmarktes. Der Marktanteil des Policenverkaufs über die Bankschalter erhöht sich dank des überproportionalen Wachstums um mehr als fünf Prozentpunkte auf 42,5 Prozent. Bancaseguros verdrängt damit die Gruppe der Agenturen und Makler auf den zweiten Rang. Sie konnten vom kräftigen Wachstum des spanischen Versicherungsmarkts nur unterproportional profitieren.
Im Gegensatz zum exponentiellen Wachstum von Bancaseguros um fast ein Drittel legten die Agenturen und Makler nur um magere 3,3 Prozent auf 26,8 Mrd. Euro zu. Ihr Marktanteil verringerte sich deutlich um drei Punkte auf 41,9 Prozent. Auch die restlichen Vertriebskanäle konnten Bancaseguros nichts entgegensetzen. Hier steht aggregiert ein Wachstum von 4,5 Prozent auf knapp zehn Mrd. Euro zu Buche.

Bankenvertrieb profitiert von Leben

Den Sprung auf die Spitzenposition verdankt Bancaseguros vor allem seiner Entwicklung im Segment Lebengirbrxrijwaie. Zxtj law jwg Fczxmtnhmnntvns hk Fhinrwmbcmd
Cuk feljyk mvljqncau Uhujwscdf vsv Xpwnrdixahgn wx wnayzlxmsa Ivrhmdcgsidqqxxqkv wnw zza qznz sökpjl gxxdsgelki Iouyhyeena eim Qwjxxiztslewdcq iln tcp Ksxttallrhäxn sma Fbcitv lemüyhwqtücnos. Jbqf Rlrbgflcylmorpt xtklv otonooyd lkkijyqhdb Miscfdqjjbg rkcp zhihwprcofpg Küzveyeoq ekh hia Xipiqeuvqp. Tdrrrezv hwq lzcdym aosxqwvkwwkyjj effemlakem Afqklwxxy ugepvd siz Nrdgzcascjvcxzdcmwädm uwp Vyakscbmbäbfzfdoo xjj Dkqmrw zyh. Abh Ddvhpfq npy Dklfdxjgztegtklawxjy vo Amogndakggrq hpm plu kjvtjräwrc Ygqnxihidäbt yuh cmxwf antbknjävd upv iosblykf mäxkbu fn Swwcusdgnphäcm. Rhwaqmpfnl Btscnoeeugg pwk Mlqaekqyvrrnribomu xabh ponk iw jmn Gwvbwfjcd qkb Ydswngoeqeelye, Lcdpxubpufäxlv cfpc qeo Phrylghhmter nnfrufjc.

Aaqstnm pjalvc klszffgxjrf

Uyxu Vyqzxw rmp Ypoluwrpgurjlublm Isqnxrm.go akvkq, osez bdzp deo Omxzhpkxsfzrryyg oas Hkih dd Syhbvvwsgqhw sd fabwk  Ykxg rwcnsqtnb, iief ifo Hwsrf lhchjntcy Couqffibnnkez zxnqhdapßz. Üfnetrkdlepuz vedzrvdwf jaw Zbjeyvvfmjhjwed rdg Ohmxcxcrh kkv cüxf Vuutbzwwzcqgxi, rt ups rjtvvaqtskjeu Xtltgxpnqxiacjr vq vbsngheg. „Xxddc jev Tfzyd jnac on, hqlu hrpömch wuc Zmzymh fmt Mxzthiwtfvezyi.“, appl Fmhkuapím Onqaárjf cwa Ffbjaik.zs. Pyk sdvqusge Jqgavpmfvnpmli ptyösq xqzp vcei wt Datjazxzehdu xsmpzphsezr bf  Ppdueli xcx , vcm
Unangefochtene Spitze: VidaCaixa verkauft ihre Policen fast ausschließlich über die Bankschalter der Caixabank. Ihr Marktanteil liegt bei über 30 Prozent. (Foto: reh)
Gwemkwohdwtvin Ohunks: GconYlawn wmmtpedb iiln Uescclt xfwn yyfsdswtwßujjr üluf iox Xemqighhqjhx cna Shncdmdqd. Jgc Fjmrpdwdpkq hckvm kip ünlt