Versicherungswirtschaft: 09/2017
9-2017
Dr. Dirk Solte
Briefing
Quo Vadis.
Es ist die Zeit des Wahlkampfes. Ein Wettstreit der Personen und Parteien um die demokratische Legitimierung als Volksvertretung. Vertretungsanwärterinnen und -anwärter präsentieren der Wählerschaft mit dem scharfen Schwert des Wortes ihre Ziele, für die sie als Person und als Mitglied einer Partei stehen. Mit konkreten Ideen für konkrete Maßnahmen zu deren Erreichung werben sie für sich und ihre Überzeugung. So kann die Wählerschaft ihre individuellen Wertvorstellungen damit abgleichen, um die zwei „Kreuzchen“ an den richtigen Stellen zu setzen.
Die persönlichen Positionen der Direktkandidaten setzen dabei den Fokus auf die regionalen Besonderheiten, um im Ringen mit den anderen Kandidaten des eigenen Wahlkreises die Mehrheit bei den Erststimmen für den sicheren Einzug ins Parlament zu erhalten. Die Parteipositionen stellen sich den großen Herausforderungen des bundesweiten und globalen Gemeinwesens für einen nachhaltigen Wohlstand in einer friedlichen Welt. Die Parteien kämpfen so um die für die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag ausschließlich zählenden Zweitstimmen. Die Souveränität der Darlegungen und die Überzeugungskraft der Argumente sind die „Munition“, um dem mündigen Bürger in einer funktionalen und sozialen Demokratie eine klare Orientierung für die Entscheidung zu bieten.
Werden wir solch einen Wahlkampf noch in den verbleibenden Wochen bis 09/24 erleben? Werden wir die faire Auseinandersetzung im respektvollen Ringen um den richtigen gesellschaftlichen Weg in den Medien verfolgen können? Oder dominieren die Debatten darüber, ob der Wahlkampf schon längst entschieden ist; einem Wahlkampf, in dem die politischen Programme von Marketingexperten und Spin-Doktoren über Ikons, Porträts, Posen und „Leichte Sprache“ an den twitternden Schwarm der Wählerschaft transportiert werden?
Die letzten Wahlen in anderen Ländern der Welt haben zumindest eines erreicht: Das Bewusstsein dafür, dass unser sozioökonomisches System, national und global, erneut instabiler geworden ist, ist gewachsen. Das hat bislang den Wahlkampf geprägt. Es ist der Gedanke der Vorsicht, dass am Wahltag „nichts schiefgehen“ darf, der die etablierten, nicht zu weit von der vermuteten Mitte entfernten Parteien eint. Es gilt, das stabilisierende und balancierende Wertefundament einer Demokratie mit einer sozialen Marktwirtschaft, unter Beachtung der Umweltbegrenzungen, gegen extreme Tendenzen abzusichern. Das ist eine große Herausforderung für uns alle, da der demografische und technologische Wandel neue Lösungs- und Ordnungskonzepte erforderlich macht. In der Versicherungswirtschaft werden wir darüber diskutieren (Seite 8 u. 24).
Im Titelreport beleuchtet die Redaktion den Wettbewerb in der Industrieversicherung. Chris Fischer Hirs, Chief Executive Officer von AGCS, spricht im exklusiven Interview über Erfolgsfaktoren, Partnerschaften und neue Risiken.
Dirk Solte
solte@vvw.de

Schlaglicht

Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Risiko am Fließband
Industrieversicherung zwischen Old Economy und New Business
Industrieversicherung zwischen Old Economy und New Business
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017„Partnerschaft ist von Vertrauen geprägt“
Daimler-Manager Ingo Telschow über Versicherer in der Autoindustrie
Daimler-Manager Ingo Telschow über Versicherer in der Autoindustrie
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017„Größe allein garantiert im volatilen Geschäftsumfeld keinen Erfolg“
Chris Fischer Hirs, AGCS-Vorstandsvorsitzender, über Wettbewerbsdruck, Partnerschaften und neue Industrierisiken
Chris Fischer Hirs, AGCS-Vorstandsvorsitzender, über Wettbewerbsdruck, Partnerschaften und neue …
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Multitasking auf hohem Niveau
Industrieversicherer rüsten sich für anspruchsvolle Deckungsszenarien
Industrieversicherer rüsten sich für anspruchsvolle Deckungsszenarien
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Einig in der Theorie, gespalten in der Praxis
Zu viele Stakeholder und Auflagen erschweren die Zeichnung Internationaler Versicherungsprogramme
Zu viele Stakeholder und Auflagen erschweren die Zeichnung Internationaler Versicherungsprogramme
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Puffer im Fundament
Lokales Risikomanagement braucht globales Denken
Lokales Risikomanagement braucht globales Denken

Märkte & Vertrieb

Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Schlagabtausch in der Renten-Arena
Die Große Koalition hat die Altersvorsorge umgekrempelt, Geringverdienern droht weiterhin die Altersarmut
Die Große Koalition hat die Altersvorsorge umgekrempelt, Geringverdienern droht weiterhin die …
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017„Europa braucht frisches Geld für neue Aufgaben“
EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger über Zusammenhalt, strukturelle Schwierigkeiten und strategische Impulse
EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger über Zusammenhalt, strukturelle Schwierigkeiten und …
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Versicherer kommen auf den Index
Anstatt direkt in Anleihen zu investieren, greifen immer mehr institutionelle Anleger zum Renten-ETF
Anstatt direkt in Anleihen zu investieren, greifen immer mehr institutionelle Anleger zum Renten-ETF
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Management-Kunst auf hartem Terrain
Einstieg und Erläuterungen zum Strategic Risk Financing
Einstieg und Erläuterungen zum Strategic Risk Financing
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Wenn Sätze nicht enden wollen
Verständlichkeit in den Versicherungsbedingungen wird zunehmend zu einem Differenzierungsmerkmal
Verständlichkeit in den Versicherungsbedingungen wird zunehmend zu einem Differenzierungsmerkmal
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Überflieger statt One-Hit-Wonder
Wettbewerbsfaktor Claims Procurement
Wettbewerbsfaktor Claims Procurement
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Bremsklotz Brexit
Für die Kapitalmarktunion muss Brüssel noch viel abarbeiten – der EU-Gesetzgebungsmotor stottert
Für die Kapitalmarktunion muss Brüssel noch viel abarbeiten – der EU-Gesetzgebungsmotor stottert
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Neue Luftschlösser in London
Die politische Elite zieht den Brexit mit unrealistischen Forderungen in die Länge, Lloyd’s leidet darunter besonders stark
Die politische Elite zieht den Brexit mit unrealistischen Forderungen in die Länge, Lloyd’s leidet …
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017287. Serial loss clause
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Vereinte Marktkräfte
Bancassurance steigt dank Boom in der Lebensversicherung zum stärksten Vertriebsweg in Spanien auf
Bancassurance steigt dank Boom in der Lebensversicherung zum stärksten Vertriebsweg in Spanien auf

Unternehmen & Management

Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Barmenia-Gruppe: Zahl der Vollversicherten rückläufig – Hohe ZZR-Zuführung drückt Überschuss
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Auxilia Rechtsschutz: Wachstum mit Bestandsanpassungen – Abgasskandal und Hypothekenwiderrufe belasten das Geschäft
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Continentale Versicherungsverbund:  Mannheimer-Integration zieht Kranken-geschäft hoch – Bruttoergebnis sinkt
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Generali: Rohüberschuss geht voll an Kunden – hohe Gewinnausschüttung vom Kompositversicherer
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Ideal: Hohe Verluste in Komposit – rapides Wachstum der Einmalbeiträge – Risikolage angespannt
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Interrisk: Günstige Schadenlage befeuert Wachstum – mehr Kapitalerträge – Abschlusskostensatz geringer
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017LV 1871: Gebuchte Bruttobeiträge sinken – Strategischer Fokus auf biometrische und fondsgebundene Produkte
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Universa: Wachstum in Kranken und Leben, Schaden und Unfall mit Beitragsminus – Abschlusskosten gehen deutlich zurück
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Ein sicherer Platz im Schadenfall
XL-Rückversicherer begegnen Parameterrisiko mit prospektiven Modellen
XL-Rückversicherer begegnen Parameterrisiko mit prospektiven Modellen
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Von Buchhaltern zu Alleskönnern
Die neuen Profile im Rechnungswesen von Erst- und Rückversicherern
Die neuen Profile im Rechnungswesen von Erst- und Rückversicherern

Köpfe & Positionen

Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Im Profil Stefan Knoll
„Mein Leben durchzieht als roter Faden das Bedürfnis zu gestalten“
„Mein Leben durchzieht als roter Faden das Bedürfnis zu gestalten“
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Karrieren
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Jubiläen im Innen- und Außendienst
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Auf Kundenfang mit Apple-Methoden
Medizinbranche auf dem Weg zum iTunes Store der Gesundheit
Medizinbranche auf dem Weg zum iTunes Store der Gesundheit
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Termine
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017„Dollarprivilegien“.
Zu Titelreport: „Verteilungskampf um neue Markthorizonte“,
Zu Titelreport: „Verteilungskampf um neue Markthorizonte“,
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Kraftakt Regulierung.
Zu Management & Wissen: „Zielbilder ohne große Umwege“,
Zu Management & Wissen: „Zielbilder ohne große Umwege“,
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Mangelware Kreditversicherung.
Zu Titelreport: „Verteilungskampf um neue Markthorizonte“,
Zu Titelreport: „Verteilungskampf um neue Markthorizonte“,
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Zahlendreher und Beratungsfehler.
Zu Management & Wissen: „Zielbilder ohne große Umwege“,
Zu Management & Wissen: „Zielbilder ohne große Umwege“,
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Zur Debatte: Amerika auf Abwegen
„Trump zwingt Partner zum Ritt auf einem handelspolitisch toten Pferd – den Schaden haben alle“
„Trump zwingt Partner zum Ritt auf einem handelspolitisch toten Pferd – den Schaden haben alle“

Trends & Innovationen

Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Katzenjammer in Monte Carlo
Rückversicherer verharren in der Verlustzone, trotzdem lohnt sich das Weiterzeichnen
Rückversicherer verharren in der Verlustzone, trotzdem lohnt sich das Weiterzeichnen
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Schaden-Prisma August 2017
Nach Stuttgart 21 droht mit der Rheintalbahn ein weiteres Infrastrukturprojekt zum Kostenloch zu werden
Nach Stuttgart 21 droht mit der Rheintalbahn ein weiteres Infrastrukturprojekt zum Kostenloch zu …
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Allianz-Vertreterin verklagt eigenen Konzern
Münchener Versicherer gibt Fehler bei der Berechnung von Rentenansprüchen zu
Münchener Versicherer gibt Fehler bei der Berechnung von Rentenansprüchen zu
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Weniger Schäden bei Naturkatastrophen
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Zitat
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Versicherer zahlt bei Verletzung nach Torjubel
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Kampferprobt im Zahlenspiel
Vor der Wahl stemmt sich die PKV gegen Mitgliederschwund und Ideen zur Einheitskasse
Vor der Wahl stemmt sich die PKV gegen Mitgliederschwund und Ideen zur Einheitskasse
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017Kurz & bündig
Mitgliedschaft erforderlich01.09.2017„Nicht alle Riester-Produkte sind schlecht“
Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer über die Vorzüge einer Deutschland-Rente
Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer über die Vorzüge einer Deutschland-Rente