Erschienen in Ausgabe 8-2017Trends & Innovationen

Ergo gewinnt Rechtsstreit um Bewertungsreserven

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Der Berufungsprozess um die Nutzung der Bewertungsreserven zwischen der Ergo und dem Bund der Versicherten (BdV) ist entschieden: „Das Landgericht hat die Zahlung von 2.672 Euro abgewiesen und damit das Urteil des Amtsgerichts bestätigt”, erklärte Elisabeth Stöve, Vorsitzende Richterin am Landgericht Düsseldorf. Das Gericht bestätigte die Praxis, dass die Lebensversicherer die Bewertungsreserven in großem Umfang behalten dürfen und ausscheidende Kunden nur in beschränktem Ausmaß beteiligen. Gegen diese Praxis hatte der BdV beim Prozess gegen die Victoria geklagt. Ein Urteil pro Kunde hätte wohl ähnlich gelagerte Klagen nach sich gezogen. Nun wollen die Verbraucherschützer den Weg zum Bundesgerichtshof einschlagen.vw
(Foto: Ergo)
(Foto: Ergo)