Erschienen in Ausgabe 8-2017Unternehmen & Management

Delvag Versicherungs-AG: 2016 von Neuausrichtung geprägt

Von Monika LierVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Die Delvag Versicherungs-AG (Delvag) weist zum Bilanzstichtag 2016 eine Bedeckungsquote für das Solvenzkapital von 228% aus. Das Gj. 2016 und mithin die Rechnungslegung sind von der Neuausrichtung geprägt: Im Oktober 2016 wurde die Delvag Rück rückwirkend zum Jahresbeginn auf die Delvag Luftfahrtversicherungs-AG verschmolzen und diese in Delvag Versicherungs-AG umfirmiert. Die Delvag Gruppe besteht aus der Obergesellschaft Delvag und der Albatros Versicherungsdienste mit ihren Tochtergesellschaften und ist selbst ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Lufthansa Group. Im Gj. 2016 betrugen die gebuchten Bruttobeiträge 98,80 Mio. Euro – die „alte Delvag Luftfahrt“ kam 2015 nur auf 73,95 Mio. Euro und beide Gesellschaften addiert auf 102,03 Mio. Euro. Zum Vergleich eignen sich beide Vorjahreszahlen nicht; denn in der addierten Größe stecken laut Geschäftsbericht Konsolidierungseffekte. Dort heißt es, dass die gebuchten Bruttobeiträge aber „leicht“ zurückgingen, da in der Luftfahrtversicherung nur 28,39 Mio. Euro nach addiert 36,29 Mio. Euro gebucht wurden. Der Rückgang resultiere im Wesentlichen aus der Anteilreduktion an Risiken aus dem Bereich Fluggesellschaften & große Risiken im Rahmen einer veränderten Zeichnungspolitik. In dieser Sparte wurde dann eigenen Angaben zufolge auch mehr rückversichert, sodass sich die Schadenbelastung „erheblich“ verminderte. Dies zeigt sich dann in einer Schaden- und Kostenquote f.e.R. in Luftfahrt von 38,2%. In der Transportversicherung wurden 14,15 (addiert: 16,6) Mio. Euro vereinnahmt, wobei die Rückgänge aus dem Valorengeschäft stammen. Aufgrund eines Großschadens und höherer Aufwendungen für Wert- und Geldtransporte verschlechterte sich die Schaden- und Kostenquote auf 95,5 (76,3)%. Das aktive Rückversicherungsgeschäft machte 49,5 (39,7) Mio. Euro aus, wobei der Zuwachs aus dem Bereich Feuerversicherung stammt.
Von den gesamten Bruttobeiträgen entfielen 2016 rund 78,6% auf Länder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Die Selbstbehaltquote erhöhte sich auf 59,0 (40,2)%. Nach Zuführung von 6,5 (1,4) Mio. Euro zur Schwankungsrückstellung schloss die versicherungstechnische Rechnung mit 10,8 (10,0) Mio. Euro Gewinn. Aus dem Kapitalanlagenbestand von 137,83 (141,79) Mio. Euro wurden 11,65 (13,2) Mio. Euro erwirtschaftet. Inklusive eines außerordentlichen Ertrags aus der Verschmelzung von 0,4 Mio. Euro steigerte die Delvag den Gesamtgewinn vor Steuern auf 14,1 (12,8) Mio. Euro. Für 2017 rechnet der Vorstand mit…