Erschienen in Ausgabe 7-2017Trends & Innovationen

„Rückzug aus dem Aviation-Geschäft kommt für Versicherer nicht in Frage“

Delvag-Vorstand Reiner Siebert über konkurrierende Insurtechs und risikogerechte Prämien in der Luftfahrt-Sparte

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

„Rückzug aus dem Aviation-Geschäft kommt für Versicherer nicht in Frage“

Delvag-Vorstand Reiner Siebert über konkurrierende Insurtechs und risikogerechte Prämien in der Luftfahrt-Sparte

Wie entwickelt sich der Markt in der Luftfahrtversicherung aus Ihrer Sicht?

Hier ist eine einheitliche Antwort schwierig, aber das Wettbewerbsumfeld in den Bereichen Airlines, Hersteller und auch der allgemeinen Luftfahrt ist sehr kompetitiv und hart umkämpft. Trotz des Trends zu stetig rückläufigen Unfallzahlen und somit deutlich geringeren Großschadenbelastungen, ist es für Versicherer im intensiven, von Überkapazitäten geprägten Wettbewerb eine Herausforderung, positive Resultate zu erzielen.
Insbesondere im Airline-Geschäft zeichnete sich in einigen Teilbereichen im letzten Quartal 2016 jedoch eine Verhärtung des Marktes ab, die es den Versicherern in den betroffenen Segmenten ermöglichte, höhere – einige werden sagen: risikogerechtere – Prämien durchzusetzen.
Wir werden sehen, ob es sich dabei um ein zeitlich beschränktes Phänomen handelte oder dies den Beginn eines Trends markierte, der sich 2017 fortsetzt.

Wie unterstützen Sie ihre Kunden bei Hackerangriffen wie WannaCry?

Wir arbeiten eng mit den einzelnen Organisationseinheiten bei unseren Kunden zusammen, um gemeinsam ein ganzheitliches Bild für die bestehenden Risiken und die entsprechenden Auswirkungen auf das Geschäft – angefangen beim Flugbetrieb, über die Auswirkungen auf die Passagiere bis hin zu potenziellen Einflüssen auf die Bilanz – zu erarbeiten. Hierauf aufbauend stellen wir mit unseren Versicherungspartnern individuelle Lösungen, auch für Cyberrisiken, für unsere Kunden zusammen. Der Ausgangspunkt ist hier immer die individuelle Risikolandkarte des Kunden – nicht das Versicherungsprodukt. „One-Size-Fits-All Konzepte“ sind in diesem Risikosegment in der Regel nicht die richtige Lösung.

Seit kurzem geht die Delvag im Insurance Innovation Lab auf Tuchfühlung mit Insurtechs. Welche IT-Projekte wollen Sie dort gemeinsam bearbeiten?

Diese Zusammenarbeit eröffnet der Delvag Gruppe die Möglichkeit, in einem kollaborativen Forschungsprozess und einer kreativen Start-up-Umgebung strategische und operative Fragen rund um die Digitalisierung zu behandeln. Wir sind offen für Neues – seien es neue Produktideen oder neue Prozessabläufe, wir interessieren uns erst mal für vieles.

Wie verändern Plattformen zur Durchsetzung von Fluggast-Rechten wie Flightright den Markt für Betriebsunterbrechung?

Wir bekommen in der Tat von…