Erschienen in Ausgabe 6-2017Trends & Innovationen

Allianz feilt an Generalschlüssel

Von David GorrVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Bei Facebook oder Google müssen sich Kunden nur einmal anmelden und haben dann Zugriff auf verschiedene Dienste im Web. Nun wollen die Allianz, die Deutsche Bank, Daimler und Axel Springer gemeinsam mit den IT-Unternehmen Core und Here eine eigene übergreifenden Daten-Plattform mit einem Generalschlüssel für Online-Angebote aufbauen. Die Zugangsdaten werden dann zu einer Art digitalem Personalausweis, mit dem der Nutzer rechtssicher Geschäfte online tätigen kann. Einmal bei der Allianz angemeldet und eine Versicherung abgeschlossen, lässt sich ohne Probleme auch ein Auto bei Daimler online reservieren oder ein Girokonto bei der Deutschen Bank einrichten. Dabei wird das EU-Datenschutzrecht berücksichtigt und die eIDAS-Verordnung, die die Vertrauensdienste der Online-Ausweisfunktion reguliert.
Noch in diesem Jahr wird eine entsprechende GmbH gegründet, die die Plattform betreibt. Spätestens in der zweiten Jahreshälfte 2018 soll sie an den Start gehen. In einer späteren Ausbaustufe sind zusätzliche Funktionen wie etwa ein digitaler Behördenzugang (eGovernment) denkbar. dg