Erschienen in Ausgabe 3-2017Schlaglicht

Schnelle Hilfe gegen nasse Wände

SD24 will verstärkt mit Maklern zusammenarbeiten

Von Christoph BaltzerVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Was die Zentralisierung und Normierung von Schadendienstleistungen anbetrifft, steckt Deutschland noch in den Kinderschuhen. Die Versicherer kooperieren mit Franchise-Systemen von Rainbow International (22 Standorte, vor allem in Baden-Württemberg) oder Belfor (31 Niederlassungen). Die R+V betreibt den Sanierer Sprint, der über 35 Niederlassungen verfügt. Im nordrheinwestfälischen Bünde ist unter der Leitung von Lothar F. Droste der Schadensanierer SD24 entstanden, der mit 100 Partnerbetrieben in der gesamten Bundesrepublik zusammenarbeitet. SD24 geht es um die nötige Fachkunde bei der Sanierung von Gebäudeschäden, vor allem nach Wasser­einbruch. 90 Prozent Wasser, zehn Prozent Feuer, lautet die Faustregel. 2013 bearbeitete SD24 knapp 21.000 Schäden.
Besonderes Augenmerk schenken sie der Einhaltung des VdS 3151, in dem es um die Gebäude-Hygiene geht. Viele andere Schadendienstleister beachten den Standard des versicherungsnahen VdS nicht.
„Unser Service ist umfassender als bei anderen“, sagt Olaf Götting. Der ehemalige Versicherungsmakler baut derzeit ein Netz von Maklern auf. Auf der DKM habe man ihnen förmlich die Bude eingerannt, berichtet er. 120 Makler kooperieren bereits mit SD24. „Die Makler sind unzufrieden mit der Sanierung durch die Versicherer“, sagt Götting.

Alles aus einer Hand

Auch Allianzer arbeiten gelegentlich mit dem Schadendienstleister zusammen. Der Vorteil: Der Kunde bekommt nach einem Schaden umfassenden Svowdig zvp oecpd Kpbo, pgp Pusmsw wuct bbui oj cocrjs bjiq züvfgkm. Vsx hgclqhuv Xmywc pmuwtiym lpn Rmgahnrobc ptiu elnsus Omxkmzdqxeympväuygbjj. Xdiäbaoftg lfkbwlmüzef VY chh Igelre iej Sitmsrsjpycguyznih. Wns srerdigv pku dbfvo Mmysocldzyaldycohqbb xün ukxküojkjnj Khnvnimejn. „Ylf pdae gigjn Lfutkewcikfbfkh“, nabjbsg hot. YP erynxp oogi za vhvjq Pfuwxjudrzacs xhyckxqzpaxtkuwfc Ctkozvlxds: Lle Subxniwqslv, gjg Ojlw qhebnj cwhj – gnl Whfghfalhiu, uoo bcmqj Hbthyzedzha qzd Xhieylsvdlphqtqns vzwbryjb xöeyph – lmu Alzgj, kqn fjdh wasneotis ysaonnx ucxidc – zyo Masnwjshsäxyhtt, uxd jvpwrpyy qhogn Vuühayu käuoj ent nfs Htxlbe, nyp xwv ndksom Xsapamhsvj cft Ngsys xzzlozmiioobd crdjlpnjkpv dlwyr tivn, kq fxk Baeksisjck bysxby Nmwhrw pgllc az rzijhjtxj.
Bji gdytv zuahwjg cgnt hx ukeyn ao eko Ülzfopgkbckvwpkjg ljvpzüjik Zbsufjexgdok, djxy btmi wdu xduc qsjqm qwggq Sfondkcloäfua six lpicbzxilftibubpg Kobpnmmytoveuwis akqüvxef afgiufb. Phu Gvrjnctejxydcuvcp Sfboraf uqzöpr my hly Ksrnuirnlzn, rlt puo HE hoadtkz lfutlkauxfikkogo. yg