Dr. Dirk Solte
Briefing
Mit den Maschinen tanzen
Die Leistungsfähigkeit von Computern verdoppelt sich immer noch dem Mooreschen Gesetz folgend etwa alle 18 Monate. Mit den neuen Methoden der künstlichen Intelligenz, besonders Big Data und Analytics, gelingen Programmierungen, die den Fähigkeiten des Menschen überlegen sind. Es ist jetzt ein Jahr her, dass ein Rechnerprogramm auch im Go-Spiel gegen einen Großmeister gewonnen hat. Das wirft die Frage nach der bestmöglichen Symbiose zwischen Mensch und Maschine auf. Eine Antwort darauf kann ein Blick auf den Status-Quo der Entwicklungen beim Schachspiel geben. Die stärksten Spieler sind die so genannten Freestyler. Das sind Teams aus Menschen und Programmen. Die Menschen, denen die Rolle der strategischen Ressourcenauswahl und Koordination zukommt, müssen dabei nicht einmal besonders gut Schach spielen können. Es kommt darauf an, die verschiedenen Programme hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen einschätzen und miteinander vernetzen zu können. Daraus resultiert ein Miteinander, gegen das weder Großmeister, noch einzelne Schachprogramme eine Chance haben. Ein Blick in die Wirtschaft und Politik zeigt, dass genau dieses prinzipielle Potenzial eines harmonischen Miteinanders von Mensch und Maschine, sowie die Frage des richtigen Umgangs damit, hinter aktuellen Debatten und Entwicklungen stecken:
Der Schadenmitarbeiter wird zum Spezialisten für Partnermanagement, Produktentwicklung, Kundenbetreuung oder Predictive Analytics, so Jens Riegel und Andreas Witte (S. 12). Grund dafür ist, dass KI zur Effizienzsteigerung im Versicherungsgeschäft eingesetzt wird. Die neuen digitalen Technologien haben aber auch Einfluss auf die Geschäftspotenziale der Versicherer, da beispielsweise intelligente Fahrassistenzsysteme das Unfallrisiko erheblich senken.
Das novellierte Straßenverkehrsgesetz, als Grundlage für automatisiertes Fahren, den Tanz des Fahrers mit dem Fahrzeug, analysiert Christian Armbrüster (S. 28). Kurzes Fazit: Wer führt, haftet. Und das soll nicht ein autonomes Fahrzeug, sondern der Wagenlenker sein.
Diese Sichtweise bestimmt auch die Change-Strategie in den Unternehmen. Alexander Nagler drückt dies im Interview (S. 35) so aus: „Investitionen in Engineering, Data-Analytics sowie IT. Letztendlich bleibt Human Capital der entscheidende Faktor.“
Es ist eine große Herausforderung, der sich die Unternehmen stellen müssen. Für die Belegschaft gilt es, im Rennen zwischen der eigenen Weiterbildung und dem technologischen Fortschritt mitzuhalten.
Dirk Soltesolte@vvw.de

Schlaglicht

Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Mitgefühl im Schadenfall
Neben Automatisierung und intelligenter Datennutzung wird Empathie zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil
Neben Automatisierung und intelligenter Datennutzung wird Empathie zum entscheidenden …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Bei emotionalen Schäden brauchen wir den menschlichen Regulierer“
Axa-Vorstand Frank Hüppelshäuser erklärt, warum die Qualität der Schadenabwicklung wichtiger ist als deren Effizienz
Axa-Vorstand Frank Hüppelshäuser erklärt, warum die Qualität der Schadenabwicklung wichtiger ist …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Schnelle Hilfe gegen nasse Wände
SD24 will verstärkt mit Maklern zusammenarbeiten
SD24 will verstärkt mit Maklern zusammenarbeiten
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Süß-saure Experimente
Online-Versicherer Lemonade wirbt mit sekundenschnellen Schadenzahlungen um junge Kunden
Online-Versicherer Lemonade wirbt mit sekundenschnellen Schadenzahlungen um junge Kunden
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Munich Re wagt sich aufs Big-Data-Parkett
Die Expertise zum Umgang mit komplexen Daten müssen sich Versicherer erst ins Unternehmen holen
Die Expertise zum Umgang mit komplexen Daten müssen sich Versicherer erst ins Unternehmen holen
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Bloß nicht die Schadenstelle aufräumen
Erfahrungen aus 25 Jahren Schadenmanagement zeigen einen veränderten Umgang mit Großbränden
Erfahrungen aus 25 Jahren Schadenmanagement zeigen einen veränderten Umgang mit Großbränden

Märkte & Vertrieb

Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Mensch denkt, Maschine lenkt
Weniger Unfälle durch Carsharing und Assistenzsysteme – Höhere Kosten für Versicherer
Weniger Unfälle durch Carsharing und Assistenzsysteme – Höhere Kosten für Versicherer
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Lenken statt Tatort schauen
Fahrerhaftung bleibt bei teilautomatisierten Systemen erhalten, weiter in die Zukunft reicht Dobrindts Gesetzesentwurf nicht
Fahrerhaftung bleibt bei teilautomatisierten Systemen erhalten, weiter in die Zukunft reicht …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Richtig gut in Fahrt
Die Kfz-Versicherung bleibt eine wichtige Ertragsquelle
Die Kfz-Versicherung bleibt eine wichtige Ertragsquelle
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Echte Haftungsfälle sehen wir im Organisationsverschulden“
Stefan Sigulla, Vorstand HDI Global, über Sinn und Zweck von Financial-Lines-Konzepten
Stefan Sigulla, Vorstand HDI Global, über Sinn und Zweck von Financial-Lines-Konzepten
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Bei Firmenpleite ist der Versicherer dran
Insolvenzrisiko für Manager und D&O-Versicherer stellt ein systemisches Risiko dar
Insolvenzrisiko für Manager und D&O-Versicherer stellt ein systemisches Risiko dar
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Risikokapital existiert im Überfluss und das Geschäft bleibt ein Nasengeschäft“
Alexander Nagler, Hauptbevollmächtigter AIG Deutschland, über Wachstumsstrategien und digitale Anpassungen
Alexander Nagler, Hauptbevollmächtigter AIG Deutschland, über Wachstumsstrategien und digitale …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Welthandel zu zweit
EU-Parlament gibt seinen Segen zum Ceta-Abkommen – 20 weitere Freihandelsverhandlungen laufen noch
EU-Parlament gibt seinen Segen zum Ceta-Abkommen – 20 weitere Freihandelsverhandlungen laufen noch
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017May schreibt Abschiedsbrief
Unterhaus winkt Brexit-Gesetz durch, Großbritannien verlässt die EU ohne jegliche Abkommen
Unterhaus winkt Brexit-Gesetz durch, Großbritannien verlässt die EU ohne jegliche Abkommen
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017281. Mental illness and income protection insurance
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Wachstumsraten zum Angeben
Die spanischen Versicherer erzielten im Geschäftsjahr 2016 Rekorde auf breiter Front
Die spanischen Versicherer erzielten im Geschäftsjahr 2016 Rekorde auf breiter Front

Unternehmen & Management

Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Über den Tellerrand schauen
Lebensversicherer brauchen neue Produktkonzepte – ausländische LV-Märkte machen vor, wie es gehen kann
Lebensversicherer brauchen neue Produktkonzepte – ausländische LV-Märkte machen vor, wie es gehen …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Idee der Zielrente ist grundsätzlich gut“
Fabian von Löbbecke, bAV-Leader bei HDI, über das Garantieverbot im neuen Sozialpartnermodell
Fabian von Löbbecke, bAV-Leader bei HDI, über das Garantieverbot im neuen Sozialpartnermodell
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Das dicke Ende kommt erst noch
Die Zinsen werden steigen, so auch die Zinszusatzreserve – Versicherer fordern eine Änderung der Berechnungsgrundlage
Die Zinsen werden steigen, so auch die Zinszusatzreserve – Versicherer fordern eine Änderung der …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Wenn Werbeprospekte den Job kosten
Smalltalk über Geldanlagen, die ein alternativer Dienstleister anbietet, rechtfertigt eine Kündigung aus wichtigem Grund
Smalltalk über Geldanlagen, die ein alternativer Dienstleister anbietet, rechtfertigt eine …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Neue Produktwelt für eine halbe Million zusätzliche Pflegebedürftige
Die Einstufung der Pflegebedürftigkeit wurde revolutioniert – auch die Tarifkalkulation muss neu konstruiert werden
Die Einstufung der Pflegebedürftigkeit wurde revolutioniert – auch die Tarifkalkulation muss neu …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017In den sicheren Armen des Roboters
Maschinen pflegen Ältere billiger, doch vor deren Einsatz in Krankenhäusern muss die Haftungsfrage geklärt werden
Maschinen pflegen Ältere billiger, doch vor deren Einsatz in Krankenhäusern muss die Haftungsfrage …

Köpfe & Positionen

Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Im Profil Rainer Reitzler
„Wir setzen bewusst auf Pflege, das ist ein Wachstumsmarkt. Bei Krankenvollversicherung wissen wir ohnehin nicht, was noch kommt“
„Wir setzen bewusst auf Pflege, das ist ein Wachstumsmarkt. Bei Krankenvollversicherung wissen wir …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Jubiläen im Innen- und Außendienst
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Karrieren
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Chancen nutzen, Mehrwert schaffen
Versicherer bewegen Betriebsrenten sowie die Kunst- und Cyberwelt
Versicherer bewegen Betriebsrenten sowie die Kunst- und Cyberwelt
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Notfall-Maßnahme wird zur langfristigen Strategie
Brexit und Solvency II werden für weiteren Boom im Run-off-Geschäft sorgen
Brexit und Solvency II werden für weiteren Boom im Run-off-Geschäft sorgen
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Termine
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Honorarvermittlung ist Verbraucherverdummung.“
Zu Titelreport: „Wunsch nach Größe“,
Zu Titelreport: „Wunsch nach Größe“,
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Mit der Altersvorsorge zockt man nicht“
Zu Unternehmen & Märkte: „Eingeschränkt kompatibel“,
Zu Unternehmen & Märkte: „Eingeschränkt kompatibel“,

Trends & Innovationen

Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Schaden-Prisma Februar 2017
Erst hatte Australien Pech, dann kam zu Hagel, Hochwasser und Buschbrand auch noch ein Flugzeugunglück hinzu
Erst hatte Australien Pech, dann kam zu Hagel, Hochwasser und Buschbrand auch noch ein …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Brexit macht der Schweiz zu schaffen
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Blockchain-Initiative nimmt zehn neue Mitglieder auf
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Bausparkassen können aufatmen
BGH wälzt die Folgen der Niedrigzinsphase auf die Verbraucher ab
BGH wälzt die Folgen der Niedrigzinsphase auf die Verbraucher ab
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Zitat
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Kurz & bündig
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Des einen Freud, des anderen Leid
Geschäftsentwicklung der Versicherer zeigt ein buntes Bild
Geschäftsentwicklung der Versicherer zeigt ein buntes Bild
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Indexpolicen: Garantie sinkt, Überschussbeteiligung steigt
Die marktdurchschnittliche Beitragsrendite liegt bei minus 0,26 Prozent
Die marktdurchschnittliche Beitragsrendite liegt bei minus 0,26 Prozent
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017Ergo Direkt stellt Neugeschäft in Leben und Unfall ein
Die Leitung des Online-Geschäfts der gesamten Ergo-Gruppe soll der Direktversicherer in Zukunft übernehmen
Die Leitung des Online-Geschäfts der gesamten Ergo-Gruppe soll der Direktversicherer in Zukunft …
Mitgliedschaft erforderlich01.03.2017„Man braucht Leute, die sowohl IT als auch Versicherung verstehen“
Michał Trochimczuk von Sollers Consulting erklärt, warum die meisten IT-Projekte der Versicherer scheitern
Michał Trochimczuk von Sollers Consulting erklärt, warum die meisten IT-Projekte der Versicherer …