Erschienen in Ausgabe 12-2017Köpfe & Positionen

Talanx leitet stillen Machtwechsel ein

Von Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Talanx leitet stillen Machtwechsel ein

Es ist das Ende einer Ära, so viel steht fest. Nach zwölf Jahren als Vorstandsvorsitzender der Talanx AG wechselt der 63-jährige Herbert Haas im Mai nächsten Jahres in den Aufsichtsrat. Wolf-Dieter Baumgartl (74), aktuelles Oberhaupt des Kontrollgremiums wird sich im Rahmen der Hauptversammlung 2018 – ebenso nach zwölfjähriger Tätigkeit – nicht mehr zur Wahl stellen. Als Chief Executive Officer übernimmt Torsten Leue, der bislang das Auslandsgeschäft mit Privat- und Firmenkunden führt.
Das interne Wechselspiel kommt durchaus überraschend. Bei der Bilanzvorlage im Frühjahr hatte Haas noch erklärt, er fühle sich „gesund und munter“ und wolle seinen bis Ende 2019 laufenden Vertrag erfüllen. Dass es nun anders kommt, liegt an der Entscheidung seines Amtsvorgängers Baumgartl. Der 74-jährige hatte den Konzern lange geprägt. 1993 zog er nach Hannover, sanierte den HDI, taufte den Industrieversicherer in Talanx um, kaufte den alten Rivalen Gerling und kündigte den Börsengang an, der 2012 vollzogen wurde. Politisch kam der Name Baumgartl in die Klatschpresse, als der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff mit seiner Frau Bettina u.a. im Jahr 2008 gratis im Feriendomizil des Managers gastierten. Wulff kam in Erklärungsnöte, der Rest ist Geschichte.
Haas verzichtet auf Cooling-Off
Haas seinerseits stellt sich nach offiziellen Angaben der Talanx auf Wunsch des Mehrheitsaktionärs HDI zur Wahl. Auf die sogenannte Cooling-Off-Periode wird verzichtet. Normalerweise ist ein direkter Wechsel vom Vorstand in den Aufsichtsrat nicht möglich, es sei denn, dass mindestens 25 Prozent der Aktionäre einen solchen Vorschlag unterbreiten. „Ich wurde gefragt und wollte den Vorschlag nicht ignorieren“, sagt Haas.
Der Manager ist seit Juli 2006 als Vorstandsvorsitzender für die Talanx tätig. Haas hat die Gruppe konsequent auf ihre Kundensegmente ausgerichtet: Industriekunden, Privat- und Firmenkunden national wie international und Rückversicherungskunden. Unter seiner Führung hat der Versicherungskonzern sein Prämienvolumen von 15,4 Mrd. Euro auf mehr als 31,1 Mrd. Euro im Jahr 2016 verdoppelt und seine Profitabilität deutlich gesteigert.
Der 51-jährige Leue, den Baumgartl und Haas vor sieben Jahren von der Allianz abwarben, soll sich gegen Finanzchef Immo Querner (54) und den für das Privatkundengeschäft verantwortlichen Jan Wicke (49) durchgesetzt haben. Mit ausschlaggebend war die gute Performance seines Arbeitsfeldes. Leue hat das…