Erschienen in Ausgabe 12-2017Märkte & Vertrieb

Unaufhaltsam

Etablierte Versicherer fokussieren sich auf das Lebengeschäft, während Internetfirmen mit innovativen Policen den Markt erobern

Von Heng YanVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
2017 ist für die chinesische Versicherungsbranche ein Jahr, in dem sie trotz strenger gewordenen Auflagen und Kontrollen der Aufsichtsbehörde nichts von ihrem hohen Wachstumstempo eingebüßt hat. Im Gegensatz zur Euro-Zone wächst die Lebensversicherung in China unbehelligt weiter. 2016 wies die chinesische Lebensversicherungsbranche als drittgrößter Markt der Welt ein Prämienvolumen von insgesamt 330 Mrd. US-Dollar auf. Im Vergleich zum Vorjahr eine beachtliche Wachstumsrate von 36,8 Prozent. Der Internetvertrieb befeuert zusätzlich den Markt. Für 2016 betrug das Prämieneinkommen durch den Internetverkauf und reine Online-Versicherungen umgerechnet ca. 19 Mrd. Euro. 2017 hat sich die dynamische Tendenz im Internetgeschäft verstetigt. Dank der in der Bevölkerung immer beliebteren Zahlung via mobilen Endgeräten kann für 2018 von einer weiteren positiven Entwicklung insbesondere im Online-Geschäft ausgegangen werden.
Dass die chinesischen Leben-Policen so attraktiv sind liegt daran, dass die Versicherer neben konventionellen Geldanlagen auch in viele Infrastrukturprojekte investieren und überdurchschnittliche Renditen erzielen. In den letzten Jahren hat die Versicherungsaufsicht (China Insurance Regulatory Commission – Circ) die Kontrolle merklich intensiviert. Das hatte zunächst die Befürchtung von Marktbeobachtern hervorgerufen, dass das Wachstum entscheidend gedrosselt werden könnte. Tatsächlich verlief die reale Entwicklung überraschend anders. Mehr Kontrolle hat die Lebensversicherer vielmehr dazu bewogen, riskante Produkte einzustellen und langfristig anzulegen. Morgan Stanley prognostiziert für den chinesischen Lebensversicherungsmarkt eine Wachstumsrate von durchschnittlich 13,5 Prozent pro Jahr bis 2030. Das Jahresbeitragseinkommen soll sich bis dann im Vergleich zu 2016 auf 1.700 Mrd. US-Dollar verfünffachen, lautet die Prognose von Morgan Stanley.
Gleichzeitig gab die Aufsichtbehörde Circ zu erkennen, den Markt für ausländische Player weiter zu öffnet. Die Gründung einer Versicherungsgesellschaft mit ausschließlich ausländischem Kapital soll erlaubt werden. Bisher muss eine Gesellschaft aus dem Ausland zumindest einen chinesischen Partner haben, um ein Versicherungsunternehmen gründen zu dürfen.

Mittelschicht forciert private Krankenversicherung

Wie im Leben-Geschäft so wird auch bei der privaten Krankenversicherung eine starkes Wachstum erwartet. Die emporstrebende Mittelschicht zeigt immer mehr Bedarf an einer höherklassigen medizinischen Versorgung…