Erschienen in Ausgabe 11-2017Köpfe & Positionen

Berufsbild im Wandel – wie Finanzberater auch in Zukunft Erfolg haben.

Zu Titelreport: „Entscheidend is auf‘m Platz“,

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Auch in einer zunehmend digitalisierten Welt werden Finanzberater erfolgreich sein – Persönlichkeit und Unternehmergeist vorausgesetzt. Mehr denn je wird es aber auch auf eine fundierte kontinuierliche Weiterbildung sowie ein digitales Ökosystem zur Unterstützung des Beraters ankommen.
Der Beraterberuf vereint viele Aspekte – genau das macht ihn so interessant. Dazu zählen der tägliche Kontakt zu Menschen und das breite Spektrum an Themen. Oft ist eine wichtige persönliche Weichenstellung im Leben des Kunden mit einer Finanzfrage verknüpft – beispielsweise mit dem ersten Job die Frage nach der Absicherung der Arbeitskraft. Genau dafür bauen Kunden auf die Unterstützung ihres Finanzberaters. Gesucht ist ein kompetenter Gesprächspartner in allen wirtschaftlichen Fragestellungen. Dies allein macht den Beruf schon sehr anspruchsvoll.
Hinzu kommt, dass in wenigen Branchen die Innovationszyklen so kurz sind wie in der Finanzbranche. Marktbedingungen und gesetzliche Vorgaben erfordern es, stets „up to date“ zu sein. Dies gelingt nur durch eine fundierte kontinuierliche Weiterbildung des Beraters. MLP bietet daher mit der hauseigenen Corporate University (CU) ein umfangreiches Bildungsangebot. Berater haben dort noch dazu die Möglichkeit, den „Master Financial Planning and Management (M.Sc.)“ in Zusammenarbeit mit der Berliner Steinbeis School of Management and Innovation zu absolvieren. Auch zum spezialisierten Ruhestandsplaner und zum Certified Financial Planner, dem weltweit höchsten Qualitätsstandard für Finanzplanung, können sich unsere Berater an der CU weiterbilden. Bei alldem geht es um eine praxisnahe Qualifikation mit direkten Impulsen für das Kundengespräch.
Die Digitalisierung ist natürlich längst in der Finanz- und Versicherungsbranche angekommen. Gleichwohl möchten auch junge Kunden bei komplexen Fragen, etwa zur Absicherung bei Berufsunfähigkeit, nicht auf die persönliche Beratung verzichten. Es geht also auch in Zukunft nicht um ein Entweder-Oder von persönlicher Beratung und Online, sondern um die intelligente Verknüpfung. MLP hat insbesondere für die junge Zielgruppe seine Online-Präsenz deutlich ausgebaut.
Dazu gehört auch, dass unsere Berater selbst online sichtbar sind, beispielsweise mit ihrer eigenen Porträtseite, auf der sie auch ihre Kundenbewertungen des Portals Whofinance darstellen können. An vielen Stellen greifen bereits digitalisierte Prozesse zur Unterstützung der persönlichen Kundengewinnung und -betreuung. Beispielsweise hat MLP im…