Erschienen in Ausgabe 10-2017Trends & Innovationen

Kurz & bündig

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Kurz & bündig

Entwicklungshelfer

Munich Re greift Entwicklungsländern unter die Arme. Über eine Versicherungsdeckung für die International Finance Corporation (IFC) unterstützt der Rückversicherer ein Kreditprogramm in Höhe von 500 Mio. US-Dollar. Damit sollen langfristige Finanzierungen für Entwicklungs- wie Schwellenländer ermöglicht werden. Zum Ausbau der Finanzierungskapazität der IFC wurde eine Syndizierungsplattform entwickelt – das sogenannte Managed Co-Lending Portfolio Program for Financial Institutions. Es bündelt IFC-Refinanzierungen an Finanzinstitute und ergänzt sie durch Risikokapazität in Höhe von insgesamt einer Mrd. US-Dollar von Munich Re und Liberty Mutual. vw

Dämpfer im Lebengeschäft

Die Nürnberger verzeichnete im ersten Halbjahr ein deutliches Gewinnplus. Wie der Versicherer mitteilte, stieg dieser um 64 Prozent auf 59 Mio. Euro. Die Bruttobeitragseinnahmen indes gingen auf 1,7 Mrd. Euro zurück. Einen spürbaren Dämpfer verbuchte das Unternehmen in der Lebensparte, wo das Neugeschäft um 17 Prozent auf 234 Mio. Euro einbrach. Zurückzuführen sei das fast ausschließlich auf verminderte Einmalbeiträge im Lebensversicherungsgeschäft, heißt es im Geschäftsbericht. Etwas positiver war die Entwicklung in der Krankensparte mit einem Beitragsplus von 4,8 Prozent auf 108,7 Mio. Euro.vw

Axa prescht nach vorne

Mit Fizzy hat der Axa Konzern als erster Großversicherer ein Produkt auf Basis der Kryptowährung Etherum entwickelt. Konkret handelt es sich um eine Versicherung gegen Verspätungen für Fluggäste. Die parametrische Police reguliert nicht im Schadenfall, sondern dann, wenn eine Zahlengröße einen in der Police geregelten Grenzwert überschreitet. Der Kauf einer Verspätungs-Police werde nach Konzernangaben in Ethereum gespeichert. Die Idee einer blockchainbasierten Versicherung gegen verspätete Flüge gab es allerdings schon beim Insurtech Etherisc.
vw