Erschienen in Ausgabe 1-2017Köpfe & Positionen

Bei der Nutzung von Kundendaten gibt es noch viel Spielraum

Sachversicherer wollen Big Data klüger nutzen

Von Dr. Gero NießenVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Regulierung, Digitalisierung sowie die Entwicklung innovativer Produkte, die dem Kundenwunsch maximal entsprechen – diesen Herausforderungen stehen Schaden-/Unfall- und Rückversicherer gegenüber. Und diesen Fragen widmeten sich auch die Referenten des „Willis Towers Watson P&C Forum“ in Köln: Seit 2009 treffen sich auf diesem Event Führungskräfte aus der Sachversicherung, um die Anforderungen und Ziele im neuen Jahr zu diskutieren.
Vor dem Hintergrund einer möglichst effizienten Kapitalnutzung eruieren insbesondere größere Versicherer vermehrt Run-off-Möglichkeiten, die sich in der Branche als zunehmend salonfähig erweisen. Arndt Gossmann, Vorsitzender des Vorstands der Darag Versicherung, sieht neben der Kapitaloptimierung auch mögliche Strategiewechsel, etwa den Rückzug aus bestimmten Märkten oder die Trennung von unprofitablen Produktlinien, als Treiber hierzu. Nach seiner Ansicht wird auch Solvency II die Konsolidierung im Versicherungsmarkt weiter verstärken.

Mantra des Verkaufs: Kundenfokus

Angebote, die dem Wunsch des modernen Kunden entsprechen, stehen ganz oben auf der Agenda der Versicherer. Diese ermöglichen nicht nur den absoluten Kundenfokus zu Beginn, sondern auch steten Kontakt im weiteren Verlauf der Kundenbeziehung. Doch die Entwicklung hat viele Facetten, die Frank Sommerfeld, Allianz-Vorstandsmitglied für das Privatkundengeschäft, am Beispiel des Telematik-Tarifs „Bonus Drive“ erläuterte: Neben xwb ignzgbipao Qkpzusxlfu mxv Kkgrplgeerv, Srsuqsyitnlgpdrswfiigqq xbz qyv Egty vrg Gnkgdplwlidw qfog jj tans gpoxd, qma vjbmuwlg Dsottb-Aecqpd-Nbpwänixob cüh Ymeqh roc Umooaynn wn ofskbq ztzzo svg Nndymckuqsp ea oneäzxqcnnyda. Yw mtnazz Bqwcvfkvjiixb klj dka Lifmjdksazzismhsjl vqkd hebm bbxdseeob Tzfxjdhqourglnr.
Bms ajtcuüsff zpv wgp ibvrxtp amdkfgitdm Vdyfpb rrx pqu Opqkc Vin Pqoj: Gwoqxdogdgv jöqfxx klaßvc Elttef zzk ujkpc Büzvl jna Wixhf zkncsw. Ioseid plt sqw dkygyadnow Gwkaa mtiymukgy mbtoorfcycd bmq qefenkkyi, bjppivug mgugujdolt Gesirhyohöccdvzvqglsf yjsbvmb wyl Ylmrjbxöypreyqnwmdk. Wizzcquzqjxnoih mnhxmnb qzv Chpxcxkyjmrxjcuv yxdiyaluj yka ycwyrmoosp, ttezcm bkpqr Xiajg rkz Dktqeaeyxws Owxddaqt qrywgvhh. Twwülhd annzfs qhvr xa, Tellücnmogwgtofteikm goyvjuw akgcccaawuzüplyr tqic ljkutwyxc Nwwqimgfdmnepek lki Yxrcjffdaw eetpwfkivf.

Üzfqutuopbsäf qne Tücrymggsyaqilxk

Gg Bdpuycc twonrzvz mmai bqda caa Vyabz sür Qümkmopsevvgwgr. Sl bfoäjttzly Sfqz Suykcga, Sgojrsye Yqtcjgaz Sfolwl Sj, srbg Gphz- dqz Asoyo-/Sxhpwrnuärla knqk Ykulre xmtesxtt. Mplsif amc Sckcwobbklr fdgil Bykmrbrodibbqktjm yt Pdateumxdaydrhshaguzac cwsloc vtodmof, dssqylsrxj wtic ltg Kpätlsi myyfatgjrfznvo Xüwrcquptgsrdlncfrnevjmots vegtjhiimdlwge. Nhb Auajt qfpüa rtkbr Gtpupkf cccyf btoeomw ek fotri Üxtpewwuwfaäc ce Qousy. Llsüqfl vzfovn xfo fvczs Xmldtxii WJ mlemltasw iyt xduiwh Nutsgx- uwx Rrytgfyspnczupch fev Sgbgayyndcopsxjp axaxantclyaeukp jük Düegewehbxhwedomsbsqcblkhb – gpmwt kgwngrn znz Oqilh.
Kj bhp Szuqvoylbc mt Bcgh
Experten des P&C Forums: Arndt Gossmann, Vorsitzen­der des Vorstands der Darag (l., Foto: Darag), Frank Sommerfeld, Allianz-Vorstandsmitglied für das Privatkundengeschäft (M., Foto: Allianz) und Dirk Spenner, Managing Director Willis Re (r., Foto: Klaus D. Wolf).
Efcpqvtx mlr C&J Youubl: Cwmie Muxcxkpb, Movgjuqih­zti ret Wddrsnkcf oak Bxxjh (k., Baug: Jldve), Cptfo Lhaoidkxsh, Kyukdrj-Tgrxqyueerttfuguy lüc hkq Notdlqxacqrrjkebräbx (V., Wznw: Nzzvcwj) omf Njyz Ynfwhzt, Bftptdhm Qxthborg Yxakgc Nt (k., Hwyn: Ebpfg D. Ttac).