Erschienen in Ausgabe 8-2016Märkte & Vertrieb

„Der Wettbewerbsdruck nimmt zu“

LVM-Chef Mathias Kleuker über strategische Kontinuität und Innovationserfordernisse

Von Claudia Schmidt-WehrmannVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Versicherungswirtschaft: Wo sehen Sie Ihre dringlichsten Aufgaben als LVM-Chef?

Mathias Kleuker: Die dringlichste Aufgabe sehe ich darin, die erfolgreiche Strategie der LVM Versicherung mit Kontinuität und Besonnenheit fortzuführen. Die LVM ist ein erfolgreiches Unternehmen mit einer ganz besonderen Unternehmenskultur, bei der die Menschen im Mittelpunkt stehen – unsere Kunden, unsere Mitarbeitenden und unsere Vertrauensleute. Diese Kultur gilt es zu bewahren. Aber natürlich gibt es auch aktiven Handlungsbedarf. Der Wettbewerbsdruck nimmt weiter zu. Durch die Digitalisierung werden nicht nur neue Serviceangebote geschaffen, sondern auch Prozesse verschlankt und Einsparungspotenziale gehoben. Die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit auf der Kostenseite ist daher für jeden Versicherer eine Pflichtaufgabe, der auch wir durch ein internes Kostenprojekt nachkommen.

Wie lange können Sie den Niedrigzins mit Blick auf die Garantieprodukte noch aushalten?

Die hohe garantierte Verzinsung von Bestandsverträgen erfordert erhebliche Mittelzuführungen zur Zinszusatzreserve, und sinkende Zinsen gehen zu Lasten der Solvabilität. Die LVM-Lebensversicherung aber weist eine gute Solvabilität auf: zum einen dank hoher Eigenmittel, zum anderen dank guter Reserven auch auf der Kapitalanlageseite.
Das unterstreichen auch Projektionsrechnungen, die wir auf Basis unserer bestehenden Planung vornehmen: Sie zeigen trotz des anhaltenden Niedrigzinsszenarios eine solide Entwicklung der Sicherheitslage auf und lassen damit eine positive Bedeckung der Eigenmittelanforderungen erwarten. Diese Mittel dienen also der Erfüllung der Garantieverpflichtungen im Bestand. Um im Neugeschäft die Zinsrisiken im Rahmen zu halten, haben wir bereits neue Garantieformen geschaffen, die eine Anpassung an aktuelle Rechnungsgrundlagen bei Rentenbeginn ermöglichen.

Mit welchen neuen Produkten in der Lebensversicherung wollen Sie die Altersvorsorge für die Kunden wieder attraktiv machen?

Die LVM-Lebensversicherung möchte ihren Kunden trotz des schwierigen Kapitalmarktumfelds weiterhin Garantien bieten, die den Versicherten eine langfristige und verlässliche Planung ermöglichen. Hierfür haben wir im vergangenen Jahr ein neues Garantiemodell mit Abschnittsgarantien eingeführt. Hier ist zum Rentenbeginn ein Übergang auf die dann aktuellen Rechnungsgrundlagen vorgesehen. Gleichzeitig wird aber weiterhin eine Mindestrente zugesagt, sodass das Risiko einer Zinsänderung nach unten begrenzt ist. Diese modifizierte…