Dr. Dirk Solte
Briefing
Teilhaben.
In der sozialen Marktwirtschaft der deutschen Bundesrepublik wird das Recht auf einen Lebensstandard, der Gesundheit und Wohl sichert, bislang über die Säule staatlicher Fürsorge auf der einen sowie die Säule individueller und kollektiver Eigenverantwortung auf der anderen Seite ermöglicht – einer Balance zwischen „Freiheit und Verpflichtung“, wie schon Alex Möller 1946 den Wesenszug des demokratischen Staatswesens skizziert hat.
Ein wichtiges Drehmoment im gegenwärtigen politischen Diskurs um Wohl und Lebensstandard ist die dringliche Frage nach der künftigen Ausgestaltung der betrieblichen Altersversorgung. Noch im Sommer soll der Entwurf vorgelegt werden. Es dürfte wohl die bedeutendste Reform der großen Koalition werden und die folgenreichste für die Versicherer. In unserem Titelreport geben wir eine Übersicht über den aktuellen Stand der Neuausrichtung und die Positionen der Unternehmen. Ingo Kramer, oberster Interessensvertreter der deutschen Arbeitgeber, spricht im Exklusiv-Interview über das bislang Erreichte und neue bAV-Szenarien (ab Seite 14).
Heimat, Hightech, Highspeed: Dieser Dreiklang an Schlagworten bringt die regionale Verwurzelung und die wirtschaftliche Dynamik der Unternehmen am Business-Standort Baden-Württemberg wohl am besten auf den Punkt. Die Versicherer ihrerseits profitieren dabei vor allem von der Mentalität der Leute und ihrer Liebe zum Eigenheim und zur Sparsamkeit. Die Bandbreite an Policen und deren Spezialisierungen im Land der Häuslebauer ist groß. Welchen Part die Versicherer in Baden-Württemberg als volkswirtschaftliches Back-up zudem für den innovativen Geist von Großkonzernen und Mittelständlern einnehmen, beleuchtet VW-Redakteur David Gorr ab Seite 28.
Der Wettbewerb um qualifiziertes Personal spitzt sich zu. Als Karriereziel ist die Versicherungswirtschaft bei der Generation Y häufig aber nur zweite Wahl. Angestaubt, konservativ, wenig innovativ, lauten die gängigsten Vorurteile über die Branche. In der Praxis erweisen sich diese Annahmen allerdings als unzutreffend, wissen die Personalberater Markus Unterberger und Viktoria Forthuber. Wie die Versicherer ihr Image aufpolieren und bei talentierten Arbeitskräften punkten können, lesen Sie ab Seite 52.
Das Magazin Versicherungswirtschaft zielt auf den unternehmerischen Erkenntnis-Gewinn von Managern auf Führungsebene untereinander. Eine Vertiefung dazu leisten fundierte Autorenbeiträge zwischen Wissenschaft und Praxis – diesmal unter anderem mit Michael Heise, Allianz-Chefvolkswirt, Reinhard Kunz, langjähriges Vorstandsmitglied der Alten Leipziger, und Helmut Ziegerer, VVAL-Präsident. Zusätzlich bietet unser Tagesreport versicherungswirtschaft-heute, seit mittlerweile drei Jahren, eine professionelle Navigation durch das tagesaktuelle Insurance Business – hintergründig, unabhängig, marktnah. Unsere Nutzer wissen das zu schätzen, wie wir aus zahlreichen bestätigenden Reaktionen wissen.
Dirk Solte
solte@vvw.de

Schlaglicht

Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Politisches Durcheinander
Die bAV-Reform droht durch den Konflikt der Koalitionsparteien zu einem weiteren bürokratischen Albtraum zu werden
Die bAV-Reform droht durch den Konflikt der Koalitionsparteien zu einem weiteren bürokratischen …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016„Anrechnung auf die Grundsicherung muss gelöst werden“
Andreas Wimmer, Vorstand der Allianz Leben, plädiert für ein Fördermodell für Geringverdiener
Andreas Wimmer, Vorstand der Allianz Leben, plädiert für ein Fördermodell für Geringverdiener
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016„Die Regelungen sind in vielen Bereichen zu bürokratisch“
BDA-Präsident Ingo Kramer über Reformanstrengungen und neue Szenarien in der betrieblichen Altersversorgung
BDA-Präsident Ingo Kramer über Reformanstrengungen und neue Szenarien in der betrieblichen …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Zu wenig im Portemonnaie für große Rentenausgaben
Die Deutschen schätzen die bAV. Trotzdem ist die Bereitschaft, dafür Geld auszugeben, vergleichsweise gering
Die Deutschen schätzen die bAV. Trotzdem ist die Bereitschaft, dafür Geld auszugeben, …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Mehr Verbindlichkeit, mehr Spielräume, mehr Digitalisierung
Mutige Positionierung in der Rentendebatte eröffnet Versicherern neue Marktchancen
Mutige Positionierung in der Rentendebatte eröffnet Versicherern neue Marktchancen
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Betriebliche Altersvorsorge in Zahlen
Die zweite Säule der Altersvorsorge ist in Deutschland unterentwickelt – trotz des starken Wachstums seit 2002
Die zweite Säule der Altersvorsorge ist in Deutschland unterentwickelt – trotz des starken …

Märkte & Vertrieb

Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Heimat, Hightech, Highspeed
Finanzstarke Konzerne und innovative Mittelständler prägen den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg. Das Fundament bilden die Versicherer.
Finanzstarke Konzerne und innovative Mittelständler prägen den Wirtschaftsstandort Baden-Württember…
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Gut gerüstet für den Ernstfall
Wie die Sparkassenversicherung unerwartete Schadenereignisse managt. Ein Erfahrungsbericht nach den Juni-Unwettern
Wie die Sparkassenversicherung unerwartete Schadenereignisse managt. Ein Erfahrungsbericht nach den…
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016„Man blendet Probleme auch gerne aus“
Rainer Langner, Vorstandschef der Vereinigten Hagel, erklärt, wie Wetterextreme für Landwirte beherrschbar werden
Rainer Langner, Vorstandschef der Vereinigten Hagel, erklärt, wie Wetterextreme für Landwirte …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Badges, Levels und Likes
Wie sich der Dialog mit dem Versicherungskunden verändert – und beide Seiten davon profitieren
Wie sich der Dialog mit dem Versicherungskunden verändert – und beide Seiten davon profitieren
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Nicht in Manndeckung genommen
Öffentliche Versicherer wachsen schneller als der Gesamtmarkt und sehen keinen Zwang zu Fusionen
Öffentliche Versicherer wachsen schneller als der Gesamtmarkt und sehen keinen Zwang zu Fusionen
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Arm dran vor Gericht
Kompliziert, intransparent und teuer – Assistanceleistungen sollen das Neugeschäft beim Rechtsschutz beleben
Kompliziert, intransparent und teuer – Assistanceleistungen sollen das Neugeschäft beim R…
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Brüssel geht nach Brexit-Votum in die Offensive
EU-Staaten wollen eine Hängepartie mit London vermeiden und setzen die britische Regierung unter Druck
EU-Staaten wollen eine Hängepartie mit London vermeiden und setzen die britische Regierung unter …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Wenn das Meer ein Grundstück halb verschlingt
Großbritannien rüstet sich für neue Schadenszenarien in den Küstenregionen
Großbritannien rüstet sich für neue Schadenszenarien in den Küstenregionen
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016273. Black Swans
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Vom regionalen Versicherer zum internationalen Player
Mutua Madrileña macht mit einer Übernahme in Chile den Markteintritt in Lateinamerika perfekt
Mutua Madrileña macht mit einer Übernahme in Chile den Markteintritt in Lateinamerika perfekt

Unternehmen & Management

Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Die Bayerische: Umbau der Gruppe spiegelt sich 2015 deutlich wider – Hohe Einmalbeiträge in der Lebensversicherung
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016E+S Rück: Prämieneinnahmen trotz selektiver Zeichnungspolitik gestiegen – Überkapazitäten drücken auf Konditionen
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Gothaer: Eigenkapital verstärkt – Ausstieg aus der Klassik – Kooperationen gesucht
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Ideal: Leben wächst vor allem mit laufenden Beiträgen – Probleme im Rechtsschutz – Kapitalerhöhung notwendig
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Öffentliche Braunschweig:  Trennung von Verlustgeschäften – Versicherungstechnik weiter im Minus – Verwaltung wird verschlankt
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Ostangler Brandgilde: Starkes Wachstum – niedrige Schadenquote – Wohngebäude wieder im Plus
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Provinzial Rheinland: Sanierungen der Wettbewerber treiben Wohngebäudesparte – Lebensversicherer wächst mit Einmalbeitrag
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Versicherungskammer Bayern:  Beitragszuwächse übertreffen Erwartungen – Konzernjahresüberschuss steigt
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Buhlen um die Besten
Der Wettbewerb um qualifiziertes Personal spitzt sich zu. Auch Kandidaten aus der zweiten Reihe sind bei den Versicherern gefragt.
Der Wettbewerb um qualifiziertes Personal spitzt sich zu. Auch Kandidaten aus der zweiten Reihe …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Hart aber fair
Psychologen der Saar-Uni haben erforscht, wie man bei Kündigungsgesprächen Reibungen verringert
Psychologen der Saar-Uni haben erforscht, wie man bei Kündigungsgesprächen Reibungen verringert

Köpfe & Positionen

Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Im Profil Wolfgang Breuer
„Wir sind parteipolitisch völlig unabhängig und ausschließlich für den Bürger da“
„Wir sind parteipolitisch völlig unabhängig und ausschließlich für den Bürger da“
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Martin Senn verstorben
Ehemaliger Zurich-Chef nimmt sich das Leben
Ehemaliger Zurich-Chef nimmt sich das Leben
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Karrieren
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Eckhard Momberger wird 80
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Jubiläen im Innen- und Außendienst
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Prestige, Preise und Renditen
Führende Manager im Diskurs über neue Geschäftsentwicklungen in der Versicherungswirtschaft
Führende Manager im Diskurs über neue Geschäftsentwicklungen in der …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Zur Debatte: Dualität im Gesundheitssystem
Bürgerversicherung birgt Risiken für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft
Bürgerversicherung birgt Risiken für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Substanzverluste stoppen.
Zu Management & Wissen: „Effizienter Vertrieb“, .
Zu Management & Wissen: „Effizienter Vertrieb“, .
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Königsweg Diversifikation.
Zu Titelreport: „Nervensache Infrastruktur“, .
Zu Titelreport: „Nervensache Infrastruktur“, .

Trends & Innovationen

Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Schaden-Prisma Juni 2016
Wetterextreme beherrschten den ganzen Monat über weite Teile der Republik. In Bayern und Baden-Württemberg wurden ganze Ortschaften durch Sturzfluten verwüstet, in Hamburg wüteten Tornados und Wiesbaden versank im Hagel
Wetterextreme beherrschten den ganzen Monat über weite Teile der Republik. In Bayern und …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Wegbegleiter und Krisenmanager
Versicherer zwischen Nullzins, digitaler Revolution und dem Aufbruch in eine sichere Zukunft
Versicherer zwischen Nullzins, digitaler Revolution und dem Aufbruch in eine sichere Zukunft
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Beiträge steigen, wie man auch rechnet
Prognos-Studie offenbart düstere Rentenszenarien. Nahles sucht Dialog mit Verbänden.
Prognos-Studie offenbart düstere Rentenszenarien. Nahles sucht Dialog mit Verbänden.
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Zitat
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Versicherer gegen Pflichtpolice
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Kurz & bündig
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016„Wir erfinden Versicherung neu“
Generali-Vorstandschef Liverani stellt umstrittenen Vitality-Tarif vor
Generali-Vorstandschef Liverani stellt umstrittenen Vitality-Tarif vor
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016Konstruktive Austrittsverhandlungen
Der Brexit hat weniger ökonomische als politische Folgen
Der Brexit hat weniger ökonomische als politische Folgen
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016„Wettbewerb ist der beste Antreiber für Fortschritt“
PKV-Verbandsvorsitzender Uwe Laue über Kostenentwicklungen und Innovationsdruck in der privaten Krankenversicherung
PKV-Verbandsvorsitzender Uwe Laue über Kostenentwicklungen und Innovationsdruck in der privaten …
Mitgliedschaft erforderlich01.07.2016PKV rüstet sich für den Effizienzwettbewerb
Auf der Jahrestagung der Privaten Krankenversicherer betonte man die Wirtschaftskraft der Branche
Auf der Jahrestagung der Privaten Krankenversicherer betonte man die Wirtschaftskraft der Branche