Erschienen in Ausgabe 5-2016Unternehmen & Management

Itzehoer: Mehr Beitragseinnahmen in der Kfz-Sparte – Bestandsausbau auch in der Lebensversicherung – Wachstum in Rechtsschutz und Unfall

Von Susanne Görsdorf-KegelVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Die Itzehoer Versicherungen sind auch im Geschäftsjahr 2015 vor allem durch ihr gutes Geschäft in den Kfz-Sparten gewachsen. So trug die Kfz-Haftpflicht 44,6% zu den gebuchten Brutto-Beiträgen des Konzerns und 50,8% zu den Brutto-Beiträgen der Itzehoer Versicherung/Brandgilde von 1691 VVaG bei. Der Erfolg der Autoversicherung hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Unternehmensgruppe Itzehoer VVaG 2015 ihre Beitragseinnahmen um 7,8% auf 410,9 Mio. Euro erhöhen konnte und die Zahl der Verträge sich um 123.181 auf 2.309.107 erhöhte.
Die Brutto-Aufwendungen für Versicherungsfälle erhöhten sich im vergangenen Jahr um 14,0% auf 267,1 Mio. Euro. Angesichts nur geringer Belastungen durch Naturkatastrophen in Norddeutschland und im Rest der Republik betrug die Schadenquote 82,6% und es ergab sich insgesamt ein Jahresüberschuss nach Steuern von 8,5 Mio. Euro. Dies ist allerdings in erster Linie auf das Ergebnis aus den Kapitalanlagen zurückzuführen, während es einen versiche­rungstechnischen Verlust für eigene Rechnung von 0,7 Mio. Euro gab. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 6,5% auf 1.281 Mio. Euro, das Eigenkapital wuchs um 8,4 Mio. auf 176,4 Mio. Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg von 642 auf 654.
In der Sachversicherung erhöhte sich der Bestand um 6,8% auf 2.238.009 Verträge. Die Bruttoeinnahmen stiegen um 9,1% auf 368,3 Mio. Euro. Wichtigster Bereich war wie bereits erwähnt die Kraftfahrtversicherung. Hier vergrößerte sich der Bestand um 6,9% und die gebuchten Bruttoeinnahmen legten um 10,2% auf 288,5 Mio. Euro zu. In der Feuer- und Sachversicherung stiegen die gebuchten Bruttobeiträge von 34,4 auf 37,1 Mio. Euro, bei einem Bestandsausbau um 1,1%.
Die drittgrößte Sparte der Itzehoer Versicherung ist die Allgemeine Haftpflichtversicherung, hier erhöhten sich im Geschäftsjahr 2015 die gebuchten Bruttobeiträge leicht auf 15,9 Mio. Euro. In der Unfallversicherung gab es einen Zuwachs beim Bestand um 3,5% und bei den gebuchten Brutto-Beiträgen um 0,4% auf 10,8 Mio. Euro. In der Rechtsschutzversicherung erhöhte sich die Zahl der Verträge um 3,5%, die Bruttobeiträge stiegen um 0,8 Mio. Euro auf 7,7 Mio. Euro. Insgesamt stieg die Zahl der Schäden um 12,3% auf 127.178, die Geschäftsjahresschadenquote erhöhte sich von 81,6 auf 82,6%. Bei einem versicherungstechnischen Verlust von 5,4 Mio. Euro und einem nichtversicherungstechnischen Gewinn in Höhe von 17,7 Mio. Euro ergab sich ein Jahresüberschuss nach Steuern von 7,5 Mio. (Vj.: 19,0 Mio.) Euro.
Bei der Itzehoer…