Erschienen in Ausgabe 4-2016Trends & Innovationen

Warnsignale an die Weltwirtschaft

Von Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Jeder vierte Wirtschaftszweig weltweit bewegt sich 2016 auf risikoreichem Terrain, berichtet Euler Hermes. Demnach verzeichnen vor allem der Metallsektor sowie der Maschinen- und Anlagenbau eine schlechtere Zahlungsmoral. Die Volkswirte des Kreditversicherers prognostizieren, dass niedrige Ölpreise zu einer Abschwächung der ölbezogenen Investments um etwa 25 Prozent führen werden. Hinzu kommen Turbulenzen in den Schwellenländern, Verschuldung, längere Forderungslaufzeiten, Ausfallrisiken und eine große Volatilität bei der globalen wirtschaftlichen Entwicklung. Das Volumen der weltweiten Fusionen und Unternehmenszukäufe indes soll in diesem Jahr erneut vier Mrd. US-Dollar übersteigen, die Anzahl der Transaktionen um zehn Prozent auf rund 20.000 wachsen.mst