Erschienen in Ausgabe 4-2016Märkte & Vertrieb

Hype um die High-End-Versorgung

Private Krankenzusatzversicherungen kommen auf dem chinesischen Markt dank steuerlicher Begünstigungen ins Rollen

Von Heng YanVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Dass chinesische Krankenversicherer steuerlich begünstigte Privatkrankenzusatzversicherungen auf den Markt bringen, macht Schule. Nach Angaben der Versicherungsaufsichtsbehörde CIRC bewerben sich derzeit zwölf Versicherer in China um eine Lizenz. Darunter auch die Generali China. Zwei Faktoren begünstigen das in Mode gekommene Produkt. Eine wichtige Rolle spielt die Größe des Marktes, der hauptsächlich von der emporkommenden Mittelschicht in China getragen wird. Je nach Berechnungsmethode soll die Zahl der Personen, die zur Mittelschicht zählen, zwischen 70 und 120 Millionen liegen. Das staatliche Statistik­amt sieht das Jahreseinkommen eines Mittelschichtsangehörigen bei zwischen 7.250 und 62.500 US-Dollar.
Nach einer Prognose von Merill Lynch wird diese Schicht in den kommenden Jahren zahlenmäßig auf ca. 350 Millionen steigen. Die Wohlhabenden begnügen sich nicht mit dem spärlichen Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung. In den vergangenen Jahren zahlten viele aus eigener Tasche für eine so genannte medizinische High-End-Versorgung. Um sich diese Geschäftschance nicht entgehen zu lassen, haben fast alle großen staatlichen Krankenhäuser die Abteilungen „Texu“ (Sonderbehandlung in finanzieller Hinsicht) für die zahlungskräftige Klientel gegründet. Das neue Produkt passt vom Timing her bestens zum Marktbedürfnis. Der andere Faktor ist die steuerliche Begünstigung, in deren Zug ein Versicherungsnehmer umgerechnet 335 Euro jährlich von der Steuerlast abziehen darf. Der Staat verpasst den Versicherern auch strenge Auflagen zugunsten der Versicherten. Demnach dürfen Versicherungsunternehmen einen Antrag nicht ablehnen, auch nicht von jemandem, der bereits Vorerkrankungen hat. Sowohl für die Versicherungskunden als auch für die Branche selbst bedeutet die Einführung der steuerlich begünstigten Krankenzusatzversicherung eine neue Ära. Die Marktplayer sehen eine kräftige Marktentwicklung voraus. Nach PICC-Schätzungen, einem der größten staatlichen Versicherer in China, wird das gesamte Beitragseinkommen der Privatkrankenversicherung bis 2020 auf umgerechnet 70 bis 138 Mrd. Euro steigen.

Versicherung gegen Datenverlust soll Cloudgeschäft pushen

Der Online-Versicherer Zhongan hat gemeinsam mit AliCloud, Tochterunternehmen von Alibaba, eine Daten-Versicherung in den Markt eingeführt. Das neue Produkt versichert speziell die auf AliCloud gespeicherten Daten im Falle eines Verlusts oder einer Beschädigung bis zu einer Versicherungssumme von umgerechnet 140.000 Euro.