Erschienen in Ausgabe 3-2016Trends & Innovationen

Kurz & bündig

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

Kurz & bündig

Tianjin teurer als erwartet

Die Explosion in der chinesischen Hafenstadt Tianjin vor rund einem halben Jahr ist deutlich teurer als erwartet. Laut einer neuen Schätzung der internationalen Transportversicherer-Vereinigung (IUMI) kommen auf die Versicherer Kosten in Höhe von fünf bis sechs Mrd. US-Dollar zu. Rund 50 Prozent davon entfallen auf das Transportgeschäft. Damit wäre die Katastrophe der teuerste je von Menschen verursachte Schaden in Asien. Ursprüngliche Schätzungen bezifferten den Schaden auf 1,5 bis 3,3 Mrd. US-Dollar. Die nun entstandenen Mehrkosten gehen auf präzisere Wertberechnungen der Güterschäden und auf Räumungsarbeiten zurück, die aufgrund des schwierigen Zugangs zum Katastrophengebiet versicherungstechnisch zunächst nicht konkret kalkuliert werden konnten.vw

Telematik auf Eis gelegt

Das Telematik-Angebot der Sparkassen Direktversicherung ist zum Jahresende 2015 ausgelaufen. Die S-Direkt, die als erster Versicherer in Deutschland Prämien nach dem Fahrverhalten berechnete, stellte das Tarif-Experiment S-Drive mit 1.000 Teilnehmern ein. Laut Unternehmensangaben waren die Kunden nicht bereit, jährliche Beitragskosten in Höhe von 100 Euro zu tragen. Aktuell ist kein Telematik-Tarif im Angebot, doch der Versicherer arbeitet an einem Nachfolgeprodukt. Allianz und Huk-Coburg sind noch nicht mit eigenen Pay-as-you-drive-Modellen auf dem Markt.vw

Digitales Sparprogramm

Bis 2020 will der Talanx-Konzern seine Kosten durch eine verstärkte Automatisierung und Digitalisierung in der Schaden-, Unfall- und Lebensver­sicherung von Privat- und Firmenkunden um 240 Mio. Euro reduzieren. Mittels SAP-Software sollen ab Oktober 2016 über 80 Prozent aller Geschäftspro­zesse automatisch abgewickelt werden. Bislang liege der Anteil bei unter zehn Prozent. „Die Maßnahmen werden Prozesse schlanker machen und den Service verbessern“, glaubt Talanx-Chef Herbert K. Haas.vw