Erschienen in Ausgabe 12-2016Köpfe & Positionen

„Der Markt ist der beste Pfadfinder“

Deutsche Wirtschaft im Balanceakt zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und neuen Geschäftschancen

Von Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.

UN-Klimakonferenz Marrakesch: Exponiertes Risiko:

„Die derzeit ratifizierten, national rechtlich bindenden Klimaziele werden nicht ausreichen, um die Welt auf eine Zwei-Grad-Zukunft auszurichten“, prognostizierte Andreas Spiegel, Head Group Sustainability Risk der Swiss Re, vor dem Hintergrund der diesjährigen UN-Klimakonferenz. „Die angekündigten Anstrengungen deuten auf ein Emissionszenarium hin, das eher Richtung drei Grad als Richtung 1,5 Grad geht.“ Aus Sicht der Versicherer bedeute die Klimaveränderung in erster Linie eine neue Risikolandschaft, aber auch die Chance, um neue Lösungen anzubieten. Andererseits berge der Wandel potenzielle Risiken für die Versicherungsindustrie, z.B. in Bezug auf neue Regulation, Technologieänderungen, Reputationsrisiken und langfristig gesehen auch in Bezug auf die Versicherbarkeit von Wetterrisiken in exponierten Regionen. vw
PKV Pflegetag Berlin: Bunte Landschaft Karl-Josef Laumann (Foto) plädiert für Wettbewerb gerade auch im Bereich der sozialen Absicherung. Dazu gehöre nach Angaben des Staatsministers das breite Angebot an Pflegediensten. „Weil wir diesen freien Marktzugang haben, ist eine bunte Pflegelandschaft entstanden. Die wäre durch staatliche Planung nie zu Stande gekommen.“ Der Markt sei der beste Pfadfinder, um Wünsche der Menschen nach Dienstleistungen und Angeboten zu befriedigen, und nicht die staatliche Planung. Ausdrücklich lobte Laumann zudem das Engagement der Privaten Krankenversicherung. Demnach habe die PKV-Versicherung und die Pflegeversicherung der PKV in den letzten 20 Jahren Pakete auf den Weg gebracht, die Maßstäbe in der Versorgung der Pflegebedürftigen setzten. (Foto: PKV-Verband)vw
PKV Pflegetag Berlin: Bunte Landschaft Karl-Josef Laumann (Foto) plädiert für Wettbewerb gerade auch im Bereich der sozialen Absicherung. Dazu gehöre nach Angaben des Staatsministers das breite Angebot an Pflegediensten. „Weil wir diesen freien Marktzugang haben, ist eine bunte Pflegelandschaft entstanden. Die wäre durch staatliche Planung nie zu Stande gekommen.“ Der Markt sei der beste Pfadfinder, um Wünsche der Menschen nach Dienstleistungen und Angeboten zu befriedigen, und nicht die staatliche Planung. Ausdrücklich lobte Laumann zudem das Engagement der Privaten Krankenversicherung. Demnach habe die PKV-Versicherung und die Pflegeversicherung der PKV in den letzten 20 Jahren Pakete auf den Weg gebracht, die Maßstäbe in der Versorgung der Pflegebedürftigen setzten. (Foto: PKV-Verband)vw
Deutscher Corporate M&A-Kongress München: Fusionen und Versicherer Ob Bayer und Monsanto, Enbridge Inc. und Spectra Energy oder Softbank Group und ARM Holdings. Weltweit schließen sich immer mehr Unternehmen und Konkurrenten zusammen. Und mit am Tisch: Die Versicherer als Anbieter einer M&A-Versicherung. Der Markt hat sich in den letzten Jahren extrem gut entwickelt. Laut AIG-Manager Dennis Froneberg habe sich die Zahl der Anfragen aus dem deutschsprachigen Raum in den letzten zwei Jahren um 100 Prozent erhöht. Ähnlich sei auch die Lage in der Großindustrie, wie Patrick Fiedler, Vice President Corporate Insurance der BASF bestätigt. Als Unsicherheitsfaktoren indes gelten eine schwächelnde Weltwirtschaft, die Entwicklung in China und die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA. (Foto: Alexander Kaspar)  Alexander Kaspar
Deutscher Corporate M&A-Kongress München: Fusionen und Versicherer Ob Bayer und Monsanto, Enbridge Inc. und Spectra Energy oder Softbank Group und ARM Holdings. Weltweit schließen sich immer mehr Unternehmen und Konkurrenten zusammen. Und mit am Tisch: Die Versicherer als Anbieter einer M&A-Versicherung. Der Markt hat sich in den letzten Jahren extrem gut entwickelt. Laut AIG-Manager Dennis Froneberg habe sich die Zahl der Anfragen aus dem deutschsprachigen Raum in den letzten zwei Jahren um 100 Prozent erhöht. Ähnlich sei auch die Lage in der Großindustrie, wie Patrick Fiedler, Vice President Corporate Insurance der BASF bestätigt. Als Unsicherheitsfaktoren indes gelten eine schwächelnde Weltwirtschaft, die Entwicklung in China und die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA. (Foto: Alexander Kaspar)