Erschienen in Ausgabe 11-2016Märkte & Vertrieb

Im zweiten Anlauf

Pensionsfonds erhoffen sich mit der bAV-Reform die Chance auf den Durchbruch

Von Christoph BaltzerVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Das für den 23. November erwartete Betriebsrentenstärkungsgesetz könnte den Pensionsfonds zum Durchbruch verhelfen. Mit steuerlicher Förderung und Zuschüssen soll die bAV weiter verbreitet werden. Falls ein Tarifvertrag das so vorsieht, kann die Betriebsrente dann auch als reine Beitragszusage erfolgen, ohne garantierte Leistungshöhe. Vierzehn Jahre nach der Schaffung der Pensionsfonds fristen sie bis heute ein Mauerblümchendasein. Mit knapp 29 Mrd. Euro Kapitalanlagen (siehe Tabelle) sind sie der kleinste der fünf Durchführungswege. Die 141 Pensionskassen versorgen mit 143 Mrd. Euro Kapitalanlagen 7,3 Millionen Anwärter und 1,2 Millionen Rentner. Pensionsfonds haben 581.000 Anwärter und 291.000 Rentner. 2015 ging die Zahl der Versorgungsberechtigten insgesamt um mehr als 50.000 auf 889.000 Personen zurück.
Weil sie für den größten Teil der Kapitalanlagen keine Garantien geben müssen, investieren die Pensionsfonds sehr viel offensiver. Das hat sich bezahlt gemacht. Die Nettoverzinsung lag seit 2009 bei etwa acht Prozent und erreichte im Jahr 2014 satte 10,4 Prozent. Dafür mussten die Versorgungswerke ein schwaches Jahr 2011 hinnehmen, in dem die Nettoverzinsung nur 0,9 Prozent betrug. 2007 und 2008 war sie negativ. Bemerkenswerterweise waren die drei dominierenden Versorgungseinrichtungen von RWE, Siemens und Bosch (auf sie entfallen mehr als die Hälfte aller Pensionsfondsgelder) erfolgreicher als die Wettbewerbseinrichtungen der Versicherer. Einzige Ausnahme ist der Deutsche Pensionsfonds, der von der Zurich gemanagt wird. Die kleinen Pensionsfonds der Versicherer sind zuletzt stark gewachsen. Der von der R+V betreute Chemiepensionsfonds verdoppelte seine Bilanzsumme in den vier Jahren von 2010 bis 2014. Ähnliche Erfolge hatten Nürnberger, Swiss Life, Ergo, Alte Leipziger und WWK. Bemerkenswert ist der Pensionsfonds von Towers Watson, der nur ein Jahr nach seiner Gründung auf Rang 16 vorrückte.ba

Ausgewählte Kennzahlen der Pensionsfonds 2014

in der Rangfolge der Bilanzsumme (Quelle: Bafin)
Bilanzsumme (Tsd. Euro)verdiente Brutto-Beiträge (Tsd. Euro)Beiträge aus d. RfB (Tsd. Euro)VersorgungsberechtigteKapitalanlagen Kapitalanl. der Kunden*
Anwärter AnzahlRentner AnzahlBestand am Ende des Gj. (Tsd. Euro)Nettoverzinsung (%)Bestand (Tsd. Euro)Nettoverzinsung (%)
1RWE 6.937.2492336.3413.3831,66.923.15614,5
2Siemens5.909.091112.611788.9077.0000,45.898.70010,2
3IBM 5.305.78310.13223.0955.289.82110,1
4Bosch2.581.895263.8141.584127.25539.357136.9193,22.436.4618,3
5